Jahresbericht Tischtennis 2015/2016

 

Beide Herrenmannschaften begannen die Saison 2015 / 2016 mit dem Ziel oben mitzuspielen.

Die zweite Mannschaft zeigte, dass sie den meisten Mannschaften deutlich überlegen war. Allerdings muss festgestellte werden, dass die Kreisklasse C3 deutlich stärker besetzt war als die C4. In den Begegnungen mit den drei weiteren Spitzenteams wurde deutlich, dass man das Fehlen der etatmäßigen Nummer zwei, Erhard Kungel, nicht auffangen konnte. In der Rückrunde konnten allerdings der Tabellenzweite und der Tabellendritte geschlagen werden, was zeigt, dass mehr möglich gewesen wäre, wenn die Mannschaft die Saison über in Bestbesetzung hätte antreten können.

 

Einzel Doppel

Markus Meng (nur Vorrunde) 6:0 4:1

Alec Mijatovic (nur Rückrunde) 4:0 3:0

Steffen Thoma (nur Rückrunde) 9:3 4:2

Robert Salhoff 20:10 11:7

Dieter Schreier 13:6 8:5

Klaus Sanwald 17:8 11:6

Angelika Steuer-Sanwald 6:12 9:4

Patrick Thoma 2:0 1:1

Jochen Wahl 8:8 5:8

Emil Nachtigall 8:5 9:2

Gerhard Oesterle 1:3 1:2

 

Die erste Mannschaft errang in 18 Spielen 18 Siege, was mit 36:0 Punkten zur überlegenen Meisterschaft führte. Dieser Erfolg kommt einerseits dadurch zustande, dass man selten mit Ersatzspielern antreten musste, andererseits an der Rückkehr von Peter Engel, der mit einer 26:1-Bilanz der überragende Spieler der Liga war. In der Kreisliga B warten nun ungleich schwerere Gegner. Große Brisanz versprechen die Derbys gegen den TSV Gaildorf, der sportlich abgestiegen ist und allenfalls darauf hoffen kann, dass eine Mannschaft zurückzieht.

 

Einzel Doppel

Manfred Müller 24:10 11:9

Felix Gnamm 17:10 14:3

Peter Engel 26:1 13:4

Uli Müller 16:5 11.3

Helmut Ley 20:4 10:8

Steffen Thoma (nur Vorrunde) 2:2 3:0

Markus Meng 13:4 12:2

Alec Mijatovic (nur Rückrunde) 2:0 0:2

Robert Salhoff 4:2 2:4

Dieter Schreier 0:1 0:1

 

Zur kommenden Saison sind keine großen Änderungen zu erwarten. Es werden zwei Herrenmannschaften gemeldet. Der momentan einzige Jugendliche im Training wird als Jugendersatzspieler in der zweiten Mannschaft aufgestellt.

 

Markus Meng

Rückblick Hinrunde

Saison 2015/2016

 

Die erste Mannschaft wurde in der Hinrunde ihrer Rolle als einer der Aufstiegsaspiranten absolut gerecht. Mit 18:0 Punkten und einem überragenden Spieleverhältnis von 81:25 rangiert das Team auf dem ersten Platz der Kreisklasse A2 West. Knapper wurde es lediglich am ersten Spieltag beim 9:7 gegen den FC Oberrot 2, der in den Folgewochen nicht mehr in Bestbesetzung antreten konnte und am 7. Spieltag, als das Spitzenspiel bei der PSG Schwäbisch Hall 2 nach dramatischem Verlauf nach 9 Fünfsatzspielen ebenfalls mit 9:7 gewonnen werden konnte.

 

 

Die zweite Mannschaft war ebenfalls als Aufstiegsanwärter in die Saison gestartet. Da mit Erhard Kungel allerdings die etatmäßige Nummer 2 verletzungsbedingt die komplette Hinrunde ausfiel, entpuppte sich die Konkurrenz als ausgeglichener besetzt. Gegen den TTC Gnadental 5 (4:9), den TSV Michelbach 3 (6:9), und den TSV Sulzdorf 3 (6:9) musste man sich geschlagen geben und belegt mit 12:6 Punkten und damit 4 Zählern Rückstand auf das genannte Spitzentrio Rang 4 in der Kreisklasse C3 West.

 

 

Zur Rückrunde konnte mit Alec Mijatovic vom FC Oberrot ein ehemaliger Spieler zur Rückkehr zum TSV bewegt werden. Aufgrund seines Studiums in Schwäbisch Gmünd wird er vermutlich nur selten eingesetzt werden können. Dennoch freuen wir uns, eines unserer talentierten Talente zurückgewonnen zu haben.

 

Trainingszeiten:

Mittwochs (Jugend 18.00 – 19.30; Aktive ab 19.30)

Leitung: Robert Salhoff

 

TSV-Tischtennisabteilung – Rückblick Saison 2014/2015

 

In der abgelaufenen Saison nahmen zwei Herrenmannschaften am Spielbetrieb teil.

 

Nach der überraschenden Vizemeisterschaft im vergangenen Jahr erreichte die erste Mannschaft in diesem Jahr mit 23:13 Punkten Rang 5 von 10 Mannschaften in der Kreisklasse A 2 West. Erwähnenswert ist, dass man gegen den Aufsteiger TSV Sulzdorf II zweimal 8:8-Unentschieden spielte. Dies zeigt, dass die Mannschaft an guten Tagen mit den Top-Teams der Liga durchaus mithalten kann. Allerdings stehen auch 8:8-Unentschieden gegen den Absteiger RV Comburg und den SV Großaltdorf (Platz 7) zu Buche, wo man jeweils nicht in Bestbesetzung antreten konnte.

Manfred Müller erreichte als zweitbester Spieler der Liga eine Bilanz von 28:8, Uli Müller 11:11, Helmut Ley 19:14, der erst 18-jährige Felix Gnamm überragende 20:5 (fünftbester Spieler der Liga), Markus Meng 11:11 und Erhard Kungel 12:12. Aus der zweiten Mannschaft halfen Steffen Thoma (1:1)‚ Dieter Schreier (0:2), Robert Salhoff (4:4), Klaus Sanwald (0:2), Patrick Thoma (0:2) und Jochen Wahl (1:3) aus. Die Stammdoppel bildeten Manfred Müller / Markus Meng (11:6), Uli Müller / Helmut Ley (2:9) und Felix Gnamm / Erhard Kungel (8:3).

 

Die zweite Mannschaft spielte als Aufsteiger in der Kreisklasse B 2 West. Nach der tollen Aufstiegssaison kämpfte die Mannschaft vom ersten Spieltag an um den Klassenerhalt. Leider wurden die entscheidenden Spiele gegen den TTC Westheim II (6:9 und 7:9), sowie gegen den TTV Eutendorf (5:9 und 2:9) teilweise etwas unglücklich abgegeben. Gegen den Liga-Fünften TTC Kottspiel II (5:9 und 6:9) konnte das Team nachweisen, dass es häufig unter Wert geschlagen wurde. Außerdem hatten einige Spieler mit längerfristigen Verletzungen zu kämpfen und gingen oft angeschlagen in die Spiele. Ein Spiel musste kampflos abgegeben werden. Am Ende stehen 2 Siegen gegen den FC Oberrot III 16 Niederlagen gegenüber. Als Neunter von 10 Mannschaften muss man somit mit 4:32 Punkten nach einem Jahr wieder in die Kreisklasse C absteigen und peilt dort wieder einen Spitzenplatz an. Es spielten Steffen Thoma (14:14), Dieter Schreier (9:16), Robert Salhoff (15:11), Angelika Steuer-Sanwald (2:22), Emil Nachtigall (5:16) und Klaus Sanwald (6:16). Patrick Thoma (0:2), Uwe Genz (0:1) und Gerhard Oesterle (0:5) halfen aus. Die meisten Doppel bestritten Robert Salhoff / Steffen Thoma (6:9), Dieter Schreier / Angelika Steuer-Sanwald (3:8) und Emil Nachtigall / Klaus Sanwald (6:10).

 

In der Spielzeit 2015 / 2016 werden wieder zwei Herrenmannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. Mit Peter Engel, der nach drei Jahren vom Bezirksklassen-Absteiger TSV Gaildorf zurückkehrt, hofft man, wieder um einen Spitzenplatz mitspielen zu können. Weitere Änderungen bei der Besetzung der Mannschaften können sich ergeben, da man zwei Neuzugänge in Aussicht hat.

 

Wie befürchtet konnte keine Jungenmannschaft gemeldet werden. Dennoch wird weiterhin ein Jugendtraining unter der Leitung von Erhard Kungel, Felix Gnamm und Helmut Ley angeboten, an dem aktuell bis zu 10 Jugendliche teilnehmen. Allerdings besteht bei nur wenigen Jugendlichen der Wunsch in einer Mannschaft zu spielen. Deshalb hofft die Abteilung auf weitere Interessierte.

 

Trainingszeiten:

Mittwochs (Jugend 18.00 – 19.30; Aktive ab 19.30)

Leitung: Erhard Kungel, Felix Gnamm, Helmut Ley

 

 

 

TSV-Tischtennisabteilung – Rückblick Saison 2013/2014

 

Drei Herrenmannschaften und zwei Jugendmannschaften nahmen in der abgelaufenen Spielzeit am Spielbetrieb teil.

 

Die erste Mannschaft trat in der Kreisklasse A 2 West mit dem Ziel an, sich von den Abstiegsrängen fernzuhalten und einen gesicherten Platz im Mittelfeld zu erreichen. Hinter dem klaren Favoriten TTC Gnadental IV (32:4 Punkte), der somit den Aufstieg in die Kreisliga B schaffte, erreichte die erste Herrenmannschaft des TSV einen sehr überraschenden zweiten Rang (28:8 Punkte).

Neben dem klassenbesten Spieler Manfred Müller (29:6) spielten Uli Müller (10:2), Helmut Ley (12:19), Steffen Thoma (18:10), Markus Meng (15:15), Erhard Kungel (16:13), sowie als Ersatzspieler Robert Salhoff (4:4), Dieter Schreier (1:0), Felix Gnamm (6:2), Patrick Thoma (0:1) und Gerhard Oesterle (0:1). Das klassenbeste Doppel bildeten Steffen Thoma / Erhard Kungel (15:1). Auch Manfred Müller / Markus Meng (14:6) spielten eine ordentliche Runde. Das dritte Doppel musste häufig durchgewechselt werden. Erwähnenswert ist die Bilanz von Helmut Ley / Robert Salhoff (3:2), die in allen fünf Begegnungen gegen das jeweilige Spitzendoppel des Gegners anzutreten hatten.

 

Die zweite Mannschaft begann die Saison als einer von vier Aufstiegsaspiranten der Kreisklasse C 4 West. Vom ersten Spieltag an wurde die Mannschaft ihrer Favoritenrolle gerecht. Mit unglaublichen 18 Siegen in 18 Spielen konnte mit 36:0 Punkten eine überragende Saison überlegen mit dem Meistertitel abgeschlossen werden. Insgesamt wurden in den 18 Begegnungen nur 30 Spiele verloren, drei 9:4-Erfolge (zweimal gegen den Vizemeister TSV Obersontheim III, einmal gegen TSV Gaildorf III) waren die knappsten Ergebnisse. Die nächste Saison bestreitet die Mannschaft somit in der Kreisklasse B 2 West.

Alle Stammspieler gehörten zu den 10 besten Spielern der Saison. Es spielten Robert Salhoff (23:7), Dieter Schreier (22:5), Felix Gnamm (18:0), Angelika Steuer-Sanwald (18:2), Klaus Sanwald (14:3), Emil Nachtigall (15:3), sowie als Ersatzspieler Moritz Hinderer (0:1), Patrick Thoma (1:0), Sebastian Gollmer (0:1), Uwe Genz (2:1) und Gerhard Oesterle (1:1). Die drei klassenbesten Doppel bildeten Dieter Schreier / Angelika Steuer-Sanwald (15:1), Robert Salhoff / Felix Gnamm (13:0) und Klaus Sanwald / Emil Nachtigall (14:2).

Ein erneutes Erreichen des Pokalfinales wie 2012 blieb der Mannschaft leider knapp verwehrt. Im Halbfinale unterlag man dem TSV Crailsheim II knapp mit 3:4.

 

Die dritte Mannschaft trat in der Kreisklasse C 3 West an. Trotz großer Bedenken bezüglich der dünnen Spielerdecke musste lediglich ein Spiel kampflos abgegeben werden. Allerdings trat die Mannschaft einige Male nur mit fünf Spielern an. Dies und die Tatsache, dass häufig die Doppelpaarungen gewechselt werden mussten, ließen keine bessere Platzierung als einen 9. Platz von 11 Mannschaften zu. Am letzten Spieltag konnte mit einem 9:7-Erfolg bei RV Comburg II dieser Rang gesichert werden.

Für den TSV III spielten Patrick Thoma (3:14), Dieter Hähnle (2:10), Uwe Genz (6:8), Jochen Wahl (6:6), Gerhard Oesterle (3:7), Sonja Genz (4:7) und Irene Hauser (0:4). In den Doppeln spielten Uwe Genz / Patrick Thoma (1:10), Sonja Genz / Gerhard Oesterle (4:2), Dieter Hähnle / Jochen Wahl (2:4) und Sonja Genz / Irene Hauser (1:2). Andere Doppelpaarungen bestritten jeweils nur ein Spiel.

Voraussichtlich gibt es nächste Saison nur noch zwei Herrenmannschaften, da eige Spieler aus der dritten Mannschaft angekündigt haben, nicht mehr oder nur noch teilweise zur Verfügung zu stehen.

 

 

 

 

 

 

 

Die erste Jungenmannschaft spielte in der Vorrunde in der Kreisliga A. Diese Spielklasse erwies sich für die talentierten, mit einem Altersdurchschnitt von 12 Jahren allerdings noch sehr jungen Spieler als zu hoch, vor allem, da sie ausnahmslos gegen 16- bis 18jährige Spieler und häufig mit Ersatzspielern antreten mussten. Mit immerhin einem Sieg bei 3:13 Punkten beendete man die Vorrunde als 9. und damit Letzter. In der Rückrunde trat die Mannschaft zwei Klassen tiefer in der Kreisklasse A West 1 an und erreichte dort mit 9:7 Punkten die Vizemeisterschaft.

Es spielten Moritz Hinderer (4:3 / - ), Joschi Engel (0:3 / 6:8), Lukas Meng (0:11 / 10:4), Tobias Friedrich (2:6 / 10:6), Julian Otto (3:5 / 10:6), sowie als Ersatzspieler Maximilian Zauner (1:1 / - ), Johannes Krätschmer ( - / 0:2), Oliver Glaser (0:1 / - ). In den Doppeln spielten Lukas Meng / Tobias Friedrich (2:4 / 5:2), Joschi Engel / Julian Otto (0:2 / 3:4), Moritz Hinderer / Julian Otto (2:1 / - ). Andere Doppelpaarungen absolvierten lediglich ein Spiel.

 

Die zweite Jungenmannschaft spielte als Aufsteiger in der Kreisklasse C 1 West. In der Vorrunde erreichte man mit 11:3 Punkten einen sehr erfreulichen 2. Platz, die Rückrunde beendete man mit 6:8 Punkten als 5. von 8 Mannschaften.

Es spielten Maximilian Zauner (7:6 / 7:8), Johannes Krätschmer (6:5 / 3:12), Oliver Glaser (8:4 / 10:5), Daniel Hägele (4:3 / 5:7), Steffen Lillich (3:1 / - ). Die Doppel bestritten Maximilian Zauner / Johannes Krätschmer (4:2 / 3:3), Oliver Glaser / Daniel Hägele (4:2 / 4:2). Andere Doppelpaarungen bestritten nur ein Spiel.

 

Da Ende Januar 2014 der langjährige Jugendtrainer Josef Deigner aus gesundheitlichen Gründen sein Engagement leider beenden musste und seine beiden Enkel nicht wie erhofft übernahmen, fand in der gesamten Rückrunde nur sehr spartanisch ein qualifiziertes Jugendtraining statt. Einige Jugendliche haben deshalb geäußert, nicht mehr Tischtennis spielen zu wollen, so dass noch nicht sicher ist, ob und wie viele Mannschaften für 2014 / 2015 gemeldet werden.

Nach den Osterferien wird am 30. 04. 2014 das Jugendtraining erstmals unter der Leitung von Erhard Kungel und Helmut Ley. Weitere Aktive haben zugesichert, die beiden zu unterstützen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Restaurant

Santorini

Hier finden Sie uns:

TSV Sulzbach-Laufen

Nestelberg 6/1
74429 Sulzbach-Laufen

Telefon: 07976/1395

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright by TSV Sulzbach-Laufen