TSV Sulzbach Laufen Preisbinokel

 

Ein gelungener Preisbinokel ging am vergangenen Samstag im Vereinsheim des TSV Sulzbach-Laufen vonstatten. Mit 8400 Punkten sicherte sich Erika Krauß den ersten Platz. Die Plätze zwei und drei belegten Dieter Beißwenger (7920 Punkte) und Rolf Huber (7690 Punkte). Insgesamt haben 45 Spieler am Turnier teilgenommen.

 

Für die Durchführung des Turniers bedanken wir uns herzlich bei Reinhard Steuer, Anna Steuer sowie Marcel Hägele.

Bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder heißt „TSV Sulzbach-Laufen Preisbinokel“.

 

Euer TSV Sulzbach-Laufen

 Bericht zur TSV-Jahresfeier 2023

 

Von Rockidolen, Luftsprüngen und der großen Liebe

 

Der TSV Sulzbach-Laufen zeigt in der Stephan-Keck-Halle nicht nur sein sportliches Können, sondern auch sein Unterhaltungstalent.

 

Tänzer, Turner, Musicaldarsteller, Comedians und Schauspieler – die Vereinsfamilie des TSV Sulzbach-Laufen bringt vielseitige Talente hervor, das zeigte sich einmal mehr bei der Jahresfeier am vergangenen Samstag. Der erste Vorsitzende Steffen Unzeitig, der durch das Programm führte, hob hervor, wie viel ehrenamtliches Engagement hinter einer solchen Veranstaltung steht – auf und abseits der Bühne.

Ganz zu schweigen von der eigentlichen Vereinsarbeit über das ganze Jahr hinweg. Wie viele Menschen sich beim TSV engagieren, wurde bei den Danksagungen der verschiedenen Abteilungen deutlich. Steffen Unzeitig konnte zahlreiche Mitglieder auf die Bühne holen. Besonders hob er die Wichtigkeit der Jugendarbeit hervor. Sie sei das Fundament für jeden Sportverein.

 

Die Jüngsten der Vereinsfamilie eröffneten auch das Unterhaltungsprogramm. Als hüpfende „Gummibären“ präsentierten sich die Schützlinge von Silvia Wahl, die das Kleinkinderturnen leitet. Durch das bekannte Titellied der Fernsehsendung „Gummibärenbande“ erweckten die kleinen Sportler auch bei so manch älterem Gast Kindheitserinnerungen.

 

Die Kindertanzgruppe zeigte, dass man sich auch „unter dem Meer“ wunderbar bewegen kann. Mit ihren bunten Tüllröcken und Tüchern glichen sie schillernden Regenbogenfischen, die kein Problem mit schnellen Liedwechseln haben. Geleitet wird die Gruppe von Tamara Hähnle, Janine Waldenmaier, Marita Langer, Mona Moll und Jennifer Riethmüller.

Hoch in die Luft ging es beim Auftritt des Jugendturnens. Die Truppe von Julia Engel (20) und Klara Wolf (15) sorgte für tosenden Applaus und „Zugabe“-Rufe im Publikum. Seit September hatten sich die Mädchen für die Jahresfeier vorbereitet, und das Training hat sich gelohnt. Flickflack, Bogengang, Salto, Radschlag, Pyramide – das Publikum konnte sich in Windeseile an einer Akrobatik-Nummer nach der nächsten erfreuen.

 

Wehmut schwang beim Beitrag der Tischtennis-Abteilung mit. Diese hatte nämlich die Schließung der örtlichen „Bärenmetzgerei“ in den Fokus genommen. Gerhard und Gerlinde Oesterle hören zum Ende des Jahres auf. Als Pfarrer verkleidet begrüßte Markus Meng die Anwesenden zum „Bären-Begräbnis“. Der TSV – und der Rest der Gemeinde – müssen sich von einer Institution verabschieden. „Eine Ära geht zu Ende.“ Klaus Sanwald und Jochen Wahl setzten mit ihrem nachfolgenden Sketch, gespielt in der Metzgerei, den passenden Kontrapunkt und sorgten für Lacher im Publikum.

Steffen Unzeitig und Reinhard Steuer, Abteilungsleiter Fußball, nutzten die Gelegenheit, um sich bei dem Ehepaar für die langjährige Zusammenarbeit zu bedanken. So sind zum Beispiel unzählige „Bären-Rote“ bei den Heimspielen der Fußballer verspeist worden.

 

Rockig und glitzerig ging’s beim Programmpunkt der Gruppe „Sport and Fun“ unter der Leitung von Eva Frank zu. Die zehn Frauen bereiteten eine Hommage an die „Queen of Rock“ Tina Turner vor, die im Mai dieses Jahres gestorben ist. Zu Welthits wie „Proud Mary“ und „The Best“ zeigten die Tänzerinnen, was sie in vielen Trainingsstunden einstudiert hatten. Höhepunkt war der Auftritt von Suse Böhm, die, verkleidet als Tina Turner, auf die Bühne kam und mit rockte. Ohne Zugabe durften die Frauen freilich nicht von der Bühne.

 

Die Aktive Herrenmannschaft widmete sich schließlich dem Thema „Online-Dating“. Simon Jäger war als 27-jährige Blondine verzweifelt auf der Suche nach einem Partner fürs Leben. In einem Rahmen, der als Handybildschirm diente, versuchten seine Fußballer-Kollegen – mehr oder weniger galant – Eindruck zu schinden, doch mit wenig Erfolg. Auch der Zufallsdurchlauf brachte nicht das gewünschte Ergebnis.

So kam die Singlefrau am Ende überein, dass es wohl gescheiter ist, nicht online, sondern live in der TSV-Bar nach einem netten Mann Ausschau zu halten. Zusammen mit den zuvor ausrangierten Datingpartnern steuerte „sie“ die Bar an, die sodann geöffnet war und sich schnell füllte. Gleiches galt für den Festsaal, wo die Gewinne der Tombola abgeholt werden konnten.

 

Quelle: Rundschau Gaildorf 07.12.2023 Verena Köger

Bilder: Manfred Schreckenhöfer

Jugendfonds 2023

 

Der TSV Sulzbach-Laufen 1909 e.V. möchte sich recht herzlich für den Förderbetrag aus dem Jugendfonds beim Gemeinderat bedanken. Die Kinder- und Jugendarbeit ist ein zentraler Baustein unserer Vereinstätigkeit. Sowohl im Turnen als auch im Fußball und Tischtennis können wir durch unsere vielen ehrenamtlichen Übungsleiter und Übungsleiterinnen ein breites Angebot für die Kinder anbieten.

Vorankündigung

 

TSV Sulzbach Laufen Jahresfeier 2023

 

Unsere diesjährige Jahresfeier findet am Samstag, den 02. Dezember 2023 in der Stephan-Keck-Halle statt.

 

Auch in diesem Jahr erwartet Sie ein buntes Programm, gestaltet von unseren verschiedenen Abteilungen, sowie eine großzügige Tombola. Für das leibliche Wohl wird wie immer bestens gesorgt. Im Anschluss an das Programm wird ein DJ für musikalische Unterhaltung sorgen.

 

Hallenöffnung 18:00 Uhr. Beginn: 19:00 Uhr.

TSV Sommerfest

 

Vereine Fußball, Volleyball, Kinderprogramm: Der TSV Sulzbach-Laufen fährt am vergangenen Samstag nochmals groß auf. Zum ersten Mal feiern die Kochertäler ihr Sommerfest auf dem neuen Kunstrasenplatz.

 

Lang und feuchtfröhlich“ soll es gewesen sein, so lautet ein Resümee zum Sommerfest des TSV Sulzbach-Laufen. Viele Besucherinnen und Besucher sind der Einladung auf den neuen Kunstrasenplatz gefolgt und konnten sich selbst ein Bild davon machen, was der Verein und das neue Sportgelände alles zu bieten haben. Von morgens 11 Uhr bis spät in die Nacht hinein bot der TSV ein abwechslungsreiches Programm. „Ein voller Erfolg“ sei das alljährliche Sommerfest gewesen, und nicht nur die Organisatoren und Helfer um Stephanie Großpersky, Steffen Neumann, Markus Meng, Eva Frank und Uwe Genz freuten sich über die Resonanz am Kocherufer.

Den Festtag läutete die TSV-Kindertanzgruppe ein, die gleich zwei Tänze darbot. Zudem kamen die Jugendfußballer wieder in den Genuss, sich wie Profis fühlen zu dürfen. Unter Applaus wurden die kleinen Kicker vorgestellt – Nebel und ein Spalier aus aktiven Fußballern durften dabei nicht fehlen. Informativ wurde es gleichfalls auch, so wurden die Interessierten über die Einzelheiten der Kinder- und Jugendmannschaften aufgeklärt.

Großen Andrangs erfreute sich das Losverfahren um ein brandneues Fahrrad, welches vom Unterrgöninger Bike-Shop „Giantstore Ostalb“ gespendet wurde.

Der Sport kommt nicht zu kurz

Dass es beim Turn- und Sportverein am Samstag auch weiterhin sportlich blieb, liegt nahe. Doch bot der Verein gleich mehrere sportliche Highlights, sodass ein jeder interessierte Zuschauer oder Vereinsmitglied auf seine Kosten kommen sollte und erst noch Orientierung nötig war.

Neben dem Kunstrasen trug der Kochertäler Verein zum wiederholten Mal ein Beach-Volleyballturnier aus, bei dem sich insgesamt acht Mannschaften duellierten und den Sieg bei großer Hitze unter sich ausmachten. Am Ende setzte sich „Ajax Lattenstramm“ aus Spraitbach und Gschwend vor „Sunny & Windi’s“ durch.

Auf dem Kunstrasen begrüßte der TSV Sulzbach-Laufen mit einer Auswahl die alten Fußballhelden des Limpurger Landes. Ehrgeizig gestartet, zollte vor allem das ältere Team der Limpurg-Auswahl dem Wetter Tribut. Nach dem Führungstreffer übernahm die Heimelf des TSV Stück für Stück das Heft des Handelns und gewann schließlich mit 7:1 (siehe auch Artikel nebenstehend). Die faire und illustre Partei sei am Getränkestand gebührend analyisert worden, ist aus TSV-Kreisen zu vernehmen.

Parallel zu den beiden beschriebenen Plätzen fanden Kinder im weiten Rund auch ein Programm für sich vor. Eine Hüpfburg, eine Airtrac-Matte, Bogenschießen und allerlei verschiedene Spiele verschafften eine Menge Abwechslung – für Groß und Klein.

Ein Elfmeter nach dem anderen

Den Großteil des Sommerfestes nahm das alljährliche Elfmeterturnier mit 15 Teams in Anspruch, welches gleichzeitig auch den Übergang vom sportlichen zum geselligen Teil symbolisierte. Der ein oder andere Teilnehmer nahm den geselligen Teil vermutlich zu ernst, was sich wiederum auf das Klassement auswirken sollte. Am Ende, mittlerweile unter Flutlicht, stellte sich das Team von „AuTech“ als am treffsichersten heraus. Im Finale siegte der neue Gewinner mit 5:4 gegen „The Expendables“.

Bei der mittlerweile elften Auflage des Elfmeterturniers kam jeder auf seine Kosten, von Akteur bis hin zum Zuschauer und Fan.

Rockklassiker zum Abschluss

Zu guter Letzt öffneten sich die Schleusen der Stephan-Keck-Halle und die Limpurger Rockband „Fallin’ Sick“ heizte der Feiermeute ordentlich ein. Für den ein oder anderen Gast freilich nochmal ein Höhepunkt zum Ende eines langen Tages. In der gut augefüllten Halle fanden die rockigen Akkorde Anklang. Und wer das Tanzbein oder das Haupthaar nicht schwingen wollte, wurde in der Bar bestens von den Fußballern versorgt – gegen Ende gar „oben-ohne“.

Der TSV Sulzbach-Laufen lieferte einmal mehr ein ansprechendes Programm, bei dem etliche Helfer zum Einsatz kamen, wofür sich die Organisatoren sehr dankbar zeigen.

 

Quelle: Runschau Gaildorf - Michael Busse

 

Trikotsponsoring für die D-Jugend


Der TSV Sulzbach-Laufen möchte sich recht herzlich bei Montagebau Peter Bauer aus Wimberg für die neuen D-Jugendtrikots bedanken. Mit ihren neuen schicken blau-goldenen Trikots sind die Jungs nun perfekt für die neue Saison ausgestattet!

11. Sulzbach-Laufener
Elfmeter-CUP
16.09.2023

 

Stellt euer Können unter Beweis und tretet mit euerem Team
zum 11. Elfmeter-Cup des TSV Sulzbach-Laufen an.
Eingeladen sind alle Mutigen... egal ob
Betriebs-, Freizeit-, Stammtisch- oder Vereinsmannschaften!


Datum: Sa 16.09.2023
Beginn: 1600 Uhr
Kunstrasen Sulzbach


Ein Team besteht aus 5-6 Spielern/innen
[1 Torwart und 5 Elfmeterschützen]
Die Teilnahme ist nur bei einem Team erlaubt!


Modus: Gruppe mit anschließendem K.O.-System
Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Teams begrenzt!


Auslosung: Donnerstag, 14.09.2023 1900 Uhr Vereinsheim Sulzbach
Einheitliche Spielkleidung ist empfehlenswert!
Startgeld: 20€ p. Team


Anmeldungen mit Angabe eines

Mannschaftsnamens und
einer Kontaktadresse bitte bis spätestens

10.09.2023 an:
Markus Haas
elfmetercup@tsvsulzbach-laufen.de

„Aushängeschild für die Gemeinde“  

 

Einweihung Der TSV Sulzbach-Laufen präsentiert seinen neuen Kunstrasenplatz und wartet mit einem bunten Programm für die große Besucherschar auf. Viele Akteure haben lange darauf hingearbeitet.

 

Von Verena Köger

 

Nun gut, das Spielergebnis ist ernüchternd. Der TSV Sulzbach-Laufen hätte sich freilich gewünscht, dem VfR Aalen wenigstens ein Tor einzuschenken und nicht zweistellig zu kassieren (Endstand: 0:10). Der Anlass wird die Fußballer und den Verein wohl über die deutliche Niederlage hinwegtrösten: Die Partie gegen den Regionalligisten galt als offizielles Eröffnungsspiel auf dem neuen Kunstrasenplatz an der B 19, auf dem Gelände des früheren Kleinspielfelds. Am Samstag präsentierte der Verein stolz sein neues Spielfeld samt Beach-Volleyballfeld und Leichtathletik-Anlagen. Hierzu hatten sich die Verantwortlichen ein buntes Programm überlegt, das zur Mittagszeit mit Führungen über das Gelände begann. Jannik Riexinger und Simon Jäger standen Rede und Antwort. Oftmals wollten die Teilnehmenden wissen, ob der Zaun an der B 19 ausreichend hoch ist. Riexinger und Jäger konnten das bejahen. Mit Landratsamt und Versicherung sei abgeklärt worden, dass fünf Meter genügen. Und wie spielt es sich auf dem neuen Platz? Nach drei Trainingseinheiten von drei Mannschaften gab es nur positives Feedback, so Jäger. Der Ball springe ähnlich wie auf dem Rasenplatz. Gleiches gelte für das Rollverhalten. „Der Kunstrasen ist sehr weich und bietet guten Halt bei schnellen Richtungswechseln“, beschreibt er. Davon konnten sich am Samstag nicht nur die Aktiven und die A-Jugend überzeugen, sondern auch Besucher, die bis in die Abendstunden Fußball spielten. „Große Entwicklungen kommen nie von einer Person. Sie sind das Produkt eines Teams“, zitierte der TSV-Vorsitzende Steffen Unzeitig Apple-Gründer Steve Jobs in seiner Rede. Er verdeutlichte damit, wie viel Zeit, Ressourcen und Engagement von zahlreichen Menschen in ein Projekt gesteckt wurden, an das viele nicht mehr geglaubt hatten. Der Kunstrasen sei „ein Meilenstein in unserer Vereinsgeschichte. Es ist ein Symbol für Fortschritt, Zusammenarbeit und den Glauben an die Bedeutung des Sports.“  Er verbinde Menschen, überwinde Grenzen und schaffe eine Atmosphäre des Miteinanders. Der Platz sei „viel mehr als nur eine grüne Fläche mit weißen, blauen und roten Linien“. Er sei ein Ort, an dem Talente entdeckt, Freundschaften geschlossen und Teamgeist gestärkt würden. „Engagierte Truppe“ Bürgermeister Markus Bock sprach von einem „heiß ersehnten Tag“. Seit seinem Amtsantritt im Jahr 2006 begleite ihn schon der Wunsch des TSV nach einem Kunstrasen. Zwei große Probleme standen immer im Raum: der Standort und die Finanzierung. Bei der Frage nach dem Standort hätten sich schließlich Landratsamt und Regierungspräsidium kooperativ gezeigt, indem eine Sondergenehmigung für den Abstand zur B 19 erteilt wurde. Auch der Gemeinderat sei über seinen Schatten gesprungen, mit der Bedingung, dass der Schulsport weiterhin gewährleistet wird. Entscheidend war schließlich „das Engagement eines großzügigen und gleichzeitig bescheidenen Spenders“, so Bock. „Ohne ihn wäre das Projekt nicht möglich gewesen.“ Auf eigenen Wunsch möchte er nicht genannt werden. Der Bürgermeister lobte die „engagierte Truppe, die viel Zeit investiert hat und auch so manche Kritik im Verein wegstecken musste“. Einzelne Spieler, die immer wieder gebohrt hätten, und TSV-Mitglieder mit Bauerfahrung seien im Verlauf des Prozesses sehr wichtig gewesen. Der Kunstrasen sei nicht nur für den Verein, sondern die gesamte Gemeinde „ein Aushängeschild“. Auch Patrick Künzer, im zehnten Jahr Vorsitzender des Fußball-Bezirks Rems-Murr, gratulierte dem Verein und überreichte als „kleine Gabe“ einen Fußball. Es würden immer mehr Kunstrasenplätze gebaut. Dass es in Sulzbach-Laufen nun auch einen gibt, sei mit Blick auf die Auflösung des Bezirks Hohenlohe „nicht von Nachteil“. Ein Alleinstellungsmerkmal sei, dass der Platz durch einen privaten Spender finanziert wurde. Zur Anlage, die von Martin Basler aus Gaildorf, Bezirksspielleiter Hohenlohe, abgenommen worden sei, könne er nur beglückwünschen. Für Steffen Unzeitig und den Verein war die Einweihungsfeier „ein Grund zur Freude“ und „eine Gelegenheit für Spieler, Trainer und alle Interessierten aus Sulzbach-Laufen und den umliegenden Gemeinden, den neuen Platz zu erkunden und die Vorzüge des Kunstrasens aus erster Hand zu erleben“. Das Interesse der Bevölkerung habe alle Erwartungen übertroffen. Das Organisations-Team rund um Martin Bauer und Simon Jäger sowie alle Helferinnen und Helfer, so Unzeitig, hätten tolle Arbeit geleistet und diesem Fest zu einem bleibenden Eindruck verholfen. „Es war ein anstrengender, aber sehr schöner und erfolgreicher Samstag.“ Zitate  

 

Quelle:Rundschau Gaildorf (Verena Köger) 

 

Bilder: Sebastian Haas

 

Große Ehre für die U19

Wir können nun offiziell bekannt geben, dass unsere U19 an der Einweihung des Kunstrasenplatzes gegen die U19 des VfR Aaalen spielen darf. Anstoß der U19 Partie ist um 13:00 Uhr. Spiel der ersten Mannschaft 16:00 Uhr
Die Jungs und die Trainerteams der beiden Mannschaften würden sich über eine große Fanunterstützung freuen.

Wir sehen uns am 01.Juli :)


#sgmsvtsvtsf #einweihung #kunstrasenplatz #kochertal #tsvsulzbachlaufen #Fest #eintrittfrei #vfraalen

Ein Verein voller Leben

 

Rund 50 Besucherinnen und Besucher zählte die Anwesenheitsliste bei der Jahreshauptversammlung des TSV Sulzbach-Laufen. Damit sei man beschlussfähig, stellte Vorstand Steffen Unzeitig zufrieden fest.


Das allgemeine Aufatmen war im voll besetzten Vereinsheim durchaus vernehmbar. Nach etlichen Pandemieeinschränkungen waren die Aktivitäten in den letzten Jahren spürbar eingeschränkt worden, was sich nicht zuletzt auch auf die jährlich vorgesehenen Generalversammlungen ausgewirkt hatte. Immerhin waren jetzt wieder die gewohnten Regularien fällig. Berichte des Vorstands und des Schriftführers, Referate aus den einzelnen Abteilungen, dazu der Kassenbericht und die notwendige Entlastung der Verantwortlichen konnten zügig durchgeführt werden. Auch die anstehenden Neuwahlen zeigten erfreuliche Ergebnisse.

„Ohne Euch würde der TSV nicht so da stehen, wie er es tut“, bedankte sich der 1. Vorsitzende Steffen Unzeitig bei den anwesenden Vereinsmitgliedern. Ihnen sei der TSV nicht egal und es würden oft große Teile der persönlichen Freizeit für den TSV geopfert. Er richtete seinen Dank sowohl an viele freiwillige Helfer als auch an Zuschauer und Sponsoren sowie die Gemeinde Sulzbach-Laufen, die von Dr. Natascha Schmidt in Vertretung des dienstlich verhinderten Bürgermeisters anwesend war. Unzeitig hob in seiner Ansprache die Rolle des Ehrenamts in der Gesellschaft hervor. Die angekündigten Berichte würden zeigen, dass der TSV Sulzbach-Laufen voller Leben ist und mit beiden Füßen auf dem Boden steht, lobte der Vorsitzende

Schriftführer Simon Jäger berichtete, dass es im vergangenen Geschäftsjahr vier Sitzungen des Vorstands gegeben habe. Die Ausschüsse hätten sich in weiteren zehn Veranstaltungen getroffen. Vor allem die Organisation von Festlichkeiten sei ein wichtiger Bestandteil der Ausschusssitzungen gewesen. In einer projizierten Bilderserie ließ Jäger nochmals die einzelnen Ereignisse Revue passieren und hob auch die vielfältigen Arbeitsdienste für den Verein hervor. Tamara Hähnle legte als Kassiererin eine Fülle von Zahlenmaterial vor. Der Verein habe gegenwärtig 773 Mitglieder, wobei 2022 neben 33 Austritten 31 Neuzugänge gezählt werden konnten. Die finanzielle Situation sei jedoch sehr wechselhaft gewesen. Durch die Pandemieeinschränkungen habe der Verein 2021 wenige Ausgaben gehabt und damit ein finanzielles Polster anlegen können. Dem entgegen gab es für das Jahr 2022 nun wieder ein „minimales Minus“. Die Einnahmen durch Eintrittsgebühren blieben trotz der Corona-Beschränkungen weitgehend stabil. Anders bei den Werbeeinnahmen: Sie waren während der Pandemie deutlichen Schwankungen ausgesetzt.

Jugendleiter Marcel Behnert, der nach dreijähriger Tätigkeit zurücktritt, machte mit der Teilnehmerzahl von rund 125 Kindern deutlich, dass die Jugendarbeit sehr erfolgreich ist. Er beklagte jedoch den Mangel an ehrenamtlichen Trainern. Eine Wortmeldung aus dem Kreis der Zuhörerinnen und Zuhörer bemängelte, dass die Mannschaften im Jugendfußball in der Presse nur selten Berücksichtigung fänden. Schon eine kleine Tabellenübersicht würde oft reichen, das Interesse der Bevölkerung an der Jugendarbeit weiter zu wecken. In Abwesenheit von Benjamin Hähnle berichtete Steffen Unzeitig über das abwechslungsreiche Jahr der „Alten Herren“ (AH) des Fußballs. Hähnle wies darauf hin, dass man die österreichische Ersatzbezeichnung „Legenden“ für diese Gruppe übernommen habe. Turniere, Wanderungen oder Spielveranstaltungen wurden von den „Legenden“ offenbar gerne wahrgenommen. Für die Tischtennisabteilung berichtete Markus Meng, der für die Zukunft hofft, jeweils zwei Herren- und Jugendmannschaften bilden zu können. Es sei jedoch ein Neuaufbau nötig, betonte der Abteilungsleiter. Steffen Neumann berichtete von den Aktivitäten der Volleyballabteilung, die mit zwölf Aktiven noch gute Entwicklungschancen hat.

Die zweitgrößte Abteilung des TSV ist das Turnen mit etwa 120 Teilnehmern in verschiedenen Einzelgruppen. Allein die Tanzgruppe  mit 40 Kindern und drei Betreuerinnen kann sich sehen lassen. Aber auch das Jugendturnen, „Sport rockt“ oder „Sport and Fun“ vermitteln ein wichtiges Wir-Gefühl“, betonte Eva Frank. Vor allem neue Trikots und Jacken würden dies unterstreichen. Für die Fußballabteilung berichtete Reinhard Steuer, der vor allem die Ergebnisse des Starts in die Saison erläuterte. Der Kader der 1. Mannschaft würde auch in der kommenden Saison komplett zusammen bleiben. Anders sehe es mit der zweiten und dritten Mannschaft aus. Eine kürzlich vorgenommene Umfrage habe ergeben, dass es nahezu unmöglich sei, nochmals zwei Reservemannschaften zu melden. Vor allem die Trainerfrage in der zweiten Mannschaft müsse umgehend geklärt werden. Die Zusammenführung mit den TSF Gschwend verlaufe sehr positiv. In der zweiten Mannschaft käm etwa die Hälfte der Spieler gegenwärtig aus Gschwend, etliche Trainingsstunden und Spiele würden dort regelmäßig durchgeführt.

Nachdem die Prüfer Günther Kengeter und Stefan Hägele der Kassenführung grünes Licht erteilt hatten, erfolgte unter Leitung von Dr. Natascha Schmitt eine einstimmig erfolgte Entlastung.

Im Anschluss an die Neuwahlen nahm das Publikum die Gelegenheit wahr, das Projekt „Kunstrasenplatz“ zu thematisieren. Eine Bilderfolge von Simon Jäger stimmte auf den geplanten Eröffnungstermin im Juni ein. Als erster Höhepunkt wurde für 1. Juli ein Freundschaftsspiel mit dem VfR Aalen angekündigt. Thematisiert wurde der vorgesehene Fangzaun von fünf Metern Höhe an der B 19: „Was passiert, wenn ein Ball über den Zaun fliegt und ein Motorradfahrer verunglückt?“ Vorstand Steffen Unzeitig betonte, dass man sich bei der Planung an die Vorgaben gehalten habe, versprach jedoch, die Haftungsfrage prüfen zu lassen. Auch die winterliche Nutzung und regelmäßige Pflege des Rasenplatzes sowie dessen Beleuchtung wurden besprochen. Das neue Spielareal mit dem separat angelegten Volleyballfeld dürfte für die Vereinsmitglieder eine weitere Herausforderung mit viel ehrenamtlichem Engagement darstellen.

Bilder-Info:

Im Rahmen der Hauptversammlung wurden (v. l.) Edgar Höfer (2. Beisitzender), Ulrich Köngeter (1. Beisitzender), Gerhard Haas (Ältestenrat) und Steffen Unzeitig (1. Vorsitzender) für zwei bzw. drei Jahre gewählt. Sanjin Glaser und Paul Kunz übernehmen zukünftig als „Doppelspitze“ die Jugendleitung.

(nicht auf dem Bild:) Günther Kengeter und Benjamin Hähnle wurden für zwei Jahre als Kassenprüfer gewählt. Als Abteilungsleiter konnten Reinhard Steuer, Markus Meng, Eva Frank und Markus Haas bestätigt werden. Unter Leitung von Dr. Natascha Schmitt erfolgten alle Wahlentscheidungen in offener Form und einstimmig.

 

Quelle:Rainer Kollmer (Rundschau Gaildorf)

 

 

 

Neue Trikots für unsere AH-Mannschaft

 

Im Rahmen des WFV-Adventskalenders wurde im Dezember das Gewinnspiel für einen Trikotsatz, gespendet von der Firma Kempf LED aus Walldorf, gewonnen. Am vergangenen Mittwoch konnte nun der neue Trikotsatz den Verantwortlichen um Benjamin Hähnle, Markus Haas, Jonas Nast und Simon Jäger übergeben werden. Die Abteilungsleitung und die Verantwortlichen des TSVs möchten sich nochmal recht herzlich bei Nico Kempf von Kempf LED für die schönen gelb-blauen Trikots bedanken. Nach der offiziellen Trikotübergabe und einer kurzen TSV Sportstättenbegehung wurde im Vereinsheim noch auf die neuen Trikots angestoßen.

Am heutigen Samstag werden die neuen AH-Trikots bereits das erste Mal beim Hallenturnier in Murrhardt getragen.

Einladung zur Hauptversammlung am 28.April 2023

 

Alle Mitglieder des TSV Sulzbach-Laufen e.V. sind ganz herzlich zu unserer Hauptversammlung  am 28.04.2023 im Vereinsheim eingeladen.

Beginn ist um 20 Uhr.

Tagesordnungspunkte

1. Bericht des 1. Vorsitzenden

2. Bericht des Schriftführers

3. Bericht des Kassiers

4. Bericht des Jugendleiters

5. Berichte aus den Abteilungen

6. Bericht des Kassenprüfers

7. Entlastung der Vorstandschaft und Kassenprüfer

8. Beschlussfassung über Anträge

9. Neuwahlen

10. Verschiedenes

10.1 Unterstützung für Vorstand und Ausschuss

Anträge zur Tagesordnung müssen bis spätestens 14.04.2023 beim 1. Vorsitzenden Steffen Unzeitig, Sommerrain 20, 74429 Sulzbach-Laufen oder per Email an steffen.unzeitig@tsvsulzbach-laufen.de schriftlich eingereicht werden.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme an unserer Hauptversammlung.

 

Die Vorstandschaft

Büchele, Messerschmidt und Rühle bleiben am Ruder


1. Mannschaftstrainer Dietmar „Jupp“ Büchele, Torwarttrainer Marco Messerschmidt und Co-Trainer Friedrich Rühle haben der Abteilungsleitung für die kommende Fußballsaison 23/24 zugesagt.
Mit dem Vellberger Trainerduo, das schon von 12/13 bis 14/15 die erste Mannschaft unter ihrer Obhut hatte und dabei den viel umjubelten Aufstieg in die Bezirksliga Rems-Murr feiern konnte, geht der Verein somit in die insgesamt 6. Saison. Beiden Trainern wird von Tag eins an volle Leidenschaft und Energie bei den Trainingseinheiten und den Spielen attestiert. Die gute Tabellenposition sowie der starke Zusammenhalt der 1. Mannschaft gehen in großen Teilen auf die gute Arbeit der zwei Vellberger Trainer sowie Co-Trainer Rühle zurück. Die Verantwortlichen der Fußballabteilung sowie die Mannschaft freuen sich über die weitere Zusammenarbeit und wollen auch in Zukunft ihr Bestmögliches zum gemeinsamen Erfolg beitragen.

Ende Juni soll der Ball rollen

 

Seit dem Spatenstich im Dezember hat sich an der B 19 in Sulzbach-Laufen einiges getan. Der TSV und die Architektin berichten von den Fortschritten und geben einen Ausblick.

Täglich übernehmen Hunderte Autofahrer quasi die Bauaufsicht am Sulzbacher Ortsausgang in Richtung Laufen. Zwei Monate nach dem offiziellen Spatenstich für das neue Kunstrasenspielfeld des TSV Sulzbach-Laufen hat sich direkt an der B 19 schon einiges getan. Davon können sich Autofahrer und Fußgänger, die dort vorbeikommen, überzeugen.

 

Bei dem Kunstrasenplatz, für den unter anderem der rote Hartplatz weichen musste, handelt es sich mit rund einer Million Euro um das größte Projekt der Vereinsgeschichte des TSV – möglich gemacht durch einen privaten Spender.

So langsam könne man erahnen, wie sich das Spielfeld ins Gelände einfügt, sagt Steffen Unzeitig, erster Vorsitzender des Vereins. Die Zusammenarbeit mit der Architektin Heiderose Gölz und der beauftragten Firma Gartenbau Moser aus Essingen verlaufe bisher reibungsfrei.

Nach den Abbrucharbeiten der Kunststoffbeläge, Fundamente und Asphaltbeläge der ehemaligen leichtathletischen Anlage konnte die Gartenbaufirma noch vor Wintereinbruch den vorhanden Asphalt und die restlichen Rabatten mit einer Fräsmaschine zerkleinern und bis zum Wiedereinbau lagern, berichtet Architektin Heiderose Gölz. Zudem wurde der Oberboden abgeschoben und abseits des künftigen Kunstrasenplatzes gelagert.

 

Aufgrund der vergrößerten Spielfläche des Kunstrasenplatzes gegenüber dem bisherigen Kleinspielfeld sei zudem ein Entwässerungsschacht für das Oberflächenwasser des Kunstrasenplatzes sowie für die Entwässerung des angrenzenden Mühlenbergs neu gesetzt worden.

Und wie geht es nun weiter? Heiderose Gölz informiert: „Sobald es die Temperaturen zulassen, sollen dann im nächsten Bauabschnitt zusätzlich angelieferte Erdmassen schichtweise eingebaut werden, sodass am Ende knapp 8000 Quadratmeter für den Kunstrasenplatz und den nötigen Zuschauerbereich zur Verfügung stehen. Nachdem eine weitere Schicht Asphalt-Schotter-Gemisch eingebaut wird, stehen anschließend die neuen Flutlicht- und Ballfangzaunfundamente im Frühjahr auf dem Plan.“

 

Dem Planungsfortschritt geschuldet, gebe es einige Anpassungen zum ursprünglichen Plan, an den Baukosten werde sich dadurch jedoch nichts ändern. Bisher bewegt sich das Projekt auch im Zeitplan. Die Architektin versichert, dass der Platz bis Ende Juni bespielbar sein wird.

Der TSV Sulzbach-Laufen möchte nach der Fertigstellung eine gebührende Einweihung feiern. Ein Termin steht zwar noch nicht fest, aber es sei bereits ein Komitee gebildet worden, das die Planungen übernommen hat. Nach ersten Überlegungen sei ein zweitägiges Event mit einem Spiel der Aktiven Herren gegen eine höherklassige Mannschaft denkbar.

 

Die Resonanz aus der örtlichen Bevölkerung zum Kunstrasenprojekt sei bisher noch gering. Nach dem Motto „Net gschempft isch globt gnuag“ geht der TSV-Vereinsvorsitzende davon aus, das Projekt wohlwollend aufgenommen wird und das Interesse sicher mit dem voranschreitenden Baufortschritt steigt.

 

Steffen Unzeitig betont abschließend: „Wichtig war für den TSV und die Gemeinde auch das Gesamtkonzept – mit Erhalt des Volleyballfeldes sowie der Integration der Laufbahn ins Spielfeld.“ Die Laufbahn werde dann auch als Anlauf für den Weitsprung genutzt. So ist Schulsport im Freien weiterhin möglich.

Quelle: Rundschau 10.02.2023 Verena Köger, Simon Jäger

 

Bilder: Marius Beißwenger, Simon Jäger

TSV Neumitglied werden - 40€ Rabatt

 

Bewegungskampagne: „Dein Verein: Sport, nur besser.“ 

„Dein Verein: Sport, nur besser.“ lautet der Slogan der neuen Werbekampagne, die der DOSB und das Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) gemeinsam in Auftrag gegeben haben.

Die Kampagne ist Bestandteil des mit 25 Millionen Euro geförderten ReStart-Programms von BMI und DOSB. Ziel ist es, die Menschen in Deutschland zu mehr Sport und Bewegung zu animieren und die Sportvereine in Deutschland zu stärken.

Seit dem 24. Januar können die Sportvereinsschecks gebucht werden. Insgesamt 150.000 Sportvereinschecks stehen zum Download zur Verfügung und können von Menschen, die noch nicht in einem Sportverein Mitglied sind, als Zuschuss für eine Vereinsmitgliedschaft in Höhe von 40€ in Sportvereinen eingelöst werden.

Aktuell stehen noch knapp 44.000 Sportvereinschecks für Euch zur Verfügung.

So geht’s:

  • Unter https://www.sportnurbesser.de innerhalb von einer Minute Kontaktdaten eingeben.
  • Sportvereinscheck wird per Mail zugesendet. Diesen Scheck bitte ausdrucken.
  • Mitgliederantrag vom TSV unter https://www.tsvsulzbach-laufen.de/der-verein/downloads herunterladen, ausdrucken und ausfüllen.
  • Sportvereinsscheck und Mitgliederantrag ausgefüllt in einem Brief zusammen in unseren TSV-Briefkasten am Vereinsheim einwerfen.
  • 40€ Rabatt werden dann vom TSV an das Neumitglied überwiesen.
  • Letzte Möglichkeit, einen Sportvereinsscheck einzulösen ist der 31. Oktober 2023.

 Algemeine Infos zum Sportvereinscheck:

  • Der Sportvereinsscheck dient als Beitrag für eine Neumitgliedschaft in einem Sportverein.
  • Sollte die Mitgliedschaft mehr als 40 Euro betragen, müssen die Mehrkosten selbst übernommen werden. (Einzelmitgliedschaft beim TSV 45 €)
  • Innerhalb von vier Wochen nach Ausstellung müssen Sie Ihren Sportvereinsscheck bei einem Sportverein einlösen.
  • Pro Person kann nur ein Sportvereinsscheck eingelöst werden.
  • Für Familien: Pro E-Mail-Adresse können Sie bis zu drei Sportvereinschecks herunterladen.
  • Der Sportvereinsscheck kann sowohl digital als auch ausgedruckt beim Sportverein eingelöst werden.
  • Der 40 Euro Rabatt gilt nur für das erste Vereinsjahr. Im zweiten Vereinsjahr wird der jeweilige Standardbetrag abgebucht. Durch eine schriftliche Kündigung kann aus dem TSV ausgetreten werden.

Aktuelle Mitgliederbeiträge:

Jährliche Beiträge: Kinder bis 14 Jahre 15,00 €
Kinder / Jugendliche 15-17 Jahre 23,00 €
Schüler, Studenten ab 18 Jahre 25,00 €
Erwachsene ab 18 Jahre 45,00 €
Schwerbeschädigte mit Ausweis 30,00 €
Ehepaare 60,00 €
Familien 70,00 €

 

Nutzen Sie diese tolle Aktion und werden Sie Teil der TSV-Vereinsfamilie

TSV Kinderfasching 2023

 

Bunt und lustig ging es zu beim diesjährigen Kinderfasching in Stephan-Keck-Halle. Bei fetziger Stimmungsmusik und sportlich bewegten Spielen feierten die Prinzessinnen, Polizisten, Bienchen, Feuerwehrmänner, Räuber, Hexen, Marienkäfer und viele weitere kostümierten Kinder ihr Unwesen.

Den Startschuss für das kleine Programm gab unsere Kleinkindertanzgruppe mit Tamara Hähnle und Ihren Bienchen. Im Anschluss zeigte die Teeniegarde aus Untergröningen ihr Können. Neben dem Basteltisch gab es natürlich auch das Kinderschminken parallel zu den verschiedenen Programmpunkten.

Spiele, Spaß und laute Musik rundete den ganzen Nachmittag ab.

Ein großer Dank geht an die vielen Helfer und Spender, ohne die unser Kinderfasching nicht möglich wäre. Wir wünschen Euch noch eine tolle Narrenzeit und freuen uns auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt TSV Sulzbach- Laufen Kinderfasching.

  

Danke

Euer TSV

Impressionen vom Erste-Hilfe-Kurs beim TSV

 

Am Samstag, den 21.01.2023 hatten alle Übungsleiter des TSVs die Möglichkeit an einem Erste-Hilfe-Kurs im Festsaal der Stephan-Keck-Halle teilzunehmen. Jede sportliche Aktivität birgt ihre Risiken. Leider kommt es dabei immer wieder zu Verletzungen und Unfällen. In unserem speziellen Erste-Hilfe-Lehrgang für Sportler und Übungsleiter ging es darum, vor unnötigen Gefahren zu warnen und praktikable, medizinisch aktuelle Maßnahmen für den Ernstfall zu vermitteln. Der Schulungstag verging wie im Flug, wobei den Teilnehmenden ein lehrreiches, kurzweiliges aber auch und interessantes Schulungsprogramm geboten wurde.

TSV Sulzbach Laufen Preisbinokel

 

Ein gelungener Preisbinokel ging am vergangenen Samstag im Vereinsheim des TSV Sulzbach-Laufen vonstatten. Mit 7770 Punkten sicherte sich Karl Jäger den ersten Platz. Die Plätze zwei und drei belegten Oliver Schön mit 7730 und Werner Hämmerle mit 7720 Punkten.

 

Für die Durchführung des Turniers bedanken wir uns herzlich bei Reinhard Steuer, Anna Steuer sowie Patrick Epple.

 

Bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder heißt „ TSV Sulzbach Laufen Preisbinokel“.

 

Euer TSV Sulzbach Laufen

Liebe TSV-Fans, Sponsoren und Unterstützer,
 
wir wünschen euch ein gesundes neues Jahr 2023 und wollen uns für die wertvolle Unterstützung im vergangenen Jahr recht herzlich bedanken. Wir freuen uns auf das Jahr 2023 und hoffen weiterhin auf eine tolle Zusammenarbeit.
Kommt gut ins neue Jahr
 
Euer TSV Sulzbach-Laufen

Lang gehegter Wunsch erfüllt sich

 

Der offizielle Startschuss für das Kunstrasenspielfeld in Sulzbach-Laufen ist gefallen. Der TSV setzt damit das größte Bauprojekt der Vereinsgeschichte um, ermöglicht durch eine Spende.

 

Nasskalt, trüb, der Himmel wolkenverhangen das Wetter in Sulzbach-Laufen war am Dienstagnachmittag nun wirklich bescheiden – doch für den Anlass, den es auf dem Sportgelände an der Nestelbergstraße zu feiern gab, eigentlich gerade recht.

Denn genau solche Wetterverhältnisse waren dem TSV Sulzbach-Laufen mit drei aktiven Herren- und diversen Jugendfußballmannschaften seither ein Dorn im Auge. „Sobald es zu nass ist oder Flutlicht benötigt wird, steht für alle Gruppen nur noch ein Platz zur Verfügung. Und das ist von optimalen Trainingsbedingungen weit entfernt“, umreißt der erste Vorsitzende Steffen Unzeitig die bisherige Problematik. Ein Kunstrasen hingegen sei mit deutlich weniger Aufwand verbunden, nahezu wetterunabhängig, und er biete ganzjährig konstante Trainingsbedingungen.

Den Wunsch nach einem Kunstrasenspielfeld hegt der Verein schon seit vielen Jahren, nun geht er tatsächlich in Erfüllung. Das größte Bauprojekt in der Vereinsgeschichte mit Kosten in Höhe von rund einer Million Euro kann durch einen Spender, der auf eigenen Wunsch an dieser Stelle nicht öffentlich genannt werden möchte, ermöglicht werden.

Der offizielle Startschuss für den Bau fiel nun beim Spatenstich am Dienstag. Mit dabei waren neben Steffen Unzeitig, Bürgermeister Markus Bock, Architektin Heiderose Gölz, Jürgen Traub (Projektleiter der Firma Garten Moser aus Aalen-Essingen), Bernd Hansen als Vertreter des TSV-Hauptsponsors Rommelag sowie Vertreter des Kunstrasen-Gremiums. Letzteres hat sich die vergangenen Monate intensiv mit den Planungen auseinandergesetzt.

Deshalb ließ es sich Steffen Unzeitig in seiner Ansprache nicht nehmen, den „Jungs“ für ihren Einsatz zu danken. „Ich ziehe meinen Hut vor eurer Unterstützung.“ Der erste Vorsitzende sprach von einem „Mammutprojekt“, das schon seit mehr als zehn Jahren im Raum steht. Der Verein habe schon fast nicht mehr an die Umsetzung geglaubt.

Einen letzten Anlauf wollten die Verantwortlichen doch nochmal starten und die Hartnäckigkeit wurde belohnt. Dennoch sprach Unzeitig von Steinen, ja fast schon Bergen, die es unter anderem in Bezug auf die Baugenehmigung zu überwinden gab und letztlich auch durch die Unterstützung der Gemeinde beiseite geräumt werden konnten. Steffen Unzeitig bedankte sich auch hierfür bei Markus Bock. Der Bürger meister betonte, dass der TSV als Bauherr trotz aller Hürden nicht locker gelassen hat. Als größter Verein der Gemeinde trage der neue Platz einen wichtigen Teil zur Jugendausbildung bei.

Für das neue Kunstrasenspielfeld, das 97 mal 60 Meter groß sein wird, müssen der bisherige rote Hartplatz sowie Sprintbahn und Weitsprung weichen. Der Platz und die gesamte Anlage wurden aber in Absprache mit der Gemeinde und Schulleiterin Anette Geiger so geplant, dass der Schulsport und die Austragung der Bundesjugendspiele weiterhin gewährleistet sind. Auch das Volleyballfeld bleibt erhalten, es muss allerdings Richtung Kocher versetzt werden.

Architektin Heiderose Gölz geht davon aus, dass der Platz Ende Mai/Anfang Juni 2023 fertig ist. Voraussetzung dafür ist aber, dass das Wetter mitspielt. Für die Arbeiten am Unterbau des Platzes muss das Thermometer mindestens acht Grad anzeigen, erklärte sie. Zunächst wird das bestehende Wurzelwerk entfernt und eine Drainage gelegt, der Bereich zwischen B 19 und Platz muss aufgefüllt und verfestigt werden, schildert Gölz.

Für die Einweihungsfeier, so Unzeitig, habe man sich schon ein paar lose Gedanken gemacht. So könnte sich der Verein ein zweitägiges Event mit Jugendturnier und Partynacht vorstellen sowie eine Partie der Herren gegen eine höherklassige Mannschaft.

Anfang des Jahres hoffte der TSV, dass der Platz noch in diesem Jahr eingeweiht werden kann. Zu Verzögerungen kam es, weil zunächst die Baugenehmigung auf sich warten ließ. Zum anderen bekam der Verein eine Absage des Württembergischen Landessportbunds (WLSB) für eine Förderung in Höhe von 90 000 Euro. Grund: Es gibt einen Spender. Eine Förderzusage gibt es für die Flutlichtanlage.

Im Zuge des Kunstrasenbaus plant die Gemeinde auch, auf dem Verkehrsübungsplatz ein umzäuntes Kleinspielfeld für Freizeitsport mit 20 mal 13 Meter zu errichten. Die Bauvoranfrage passierte schon den Gemeinderat und liegt gerade beim Landratsamt. Weiter ist ein sogenannter Bike Point im Gespräch, an dem Radler ihre E-Bikes laden oder reparieren sowie eine kurze Zeit verweilen können.

Wenn 2024 der Breitbandausbau abgeschlossen sein wird, möchte die Gemeinde auch den Parkplatz direkt an der B 19 sanieren – pünktlich zum 1000-Jahr-Jubiläum von Sulzbach.

Quelle: Rundschau 09.12.2022 von Verena Köger

TSV Jahresfeier 2022

 

Vom Eiskanal in die 80er-Jahre

 

Jahresfeier Das Programm des TSV Sulzbach-Laufen ist umfangreich. Es bewegt sich zwischen Tanz- und Turnvorführungen sowie einem szenischen Überraschungspaket der aktiven Fußball-Mannschaft.

Vorstand Steffen Unzeitig hatte bei der Jahresfeier des TSV Sulzbach-Laufen einen langen Pro-

gramm-Marathon zu bewältigen. Nach zweijähriger Zwangspause standen 15 abwechslungsreiche

Stationen auf dem Plan. Dabei war die Stephan-Keck-Halle bis auf den letzten Platz belegt und die Erwartung an ein lange erhofftes Zusammensein war entsprechend groß. Mittendrin gab es

eine Pause, bei der unter dem Motto „Weniger Nieten, mehr Gewinne“ Lose für die Tombola gekauft werden konnten.

In seiner Begrüßung machte der Vorstand klar, dass die Veranstaltung nach zwei Jahren Feierabstinenz durchaus wieder etwas Besonderes sei. „Sports for Peace“ lautete das Motto des Abends. Unzeitig meinte dazu: „Das Jahr hat dem Wort Frieden eine ganz andere Bedeutung gegeben.“ Aber die Forderung nach Frieden stehe nicht nur für ein Ende des Ukraine-Krieges, sondern auch für viele weitere gesellschaftliche Belange. „Der TSV Sulzbach-Laufen positioniert sich ganz klar gegen Rassismus jedweder Art“, so der Vorstand in seiner Aussage. Der Verein sei gegen Gewalt und für Diversität, sodass jeder so sein könne wie er wolle.

Traditionell hatten zu Beginn des Abends die jüngsten Hoffnungsträger des Vereins ihren Auftritt. Das Kleinkinderturnen hatte die olympischen Winterspiele zum Thema. Eine rasende Fahrt durch einen symbolischen Eiskanal war ebenso zu sehen wie ein Schanzenrekord auf einer schräg gestellten Turnbank.

In zwei Altersgruppen stand anschließend eine bunte Folge von Kindertänzen auf dem Programm. Zur Musik aus Pippi Langstrumpf-Filmen (zum Beispiel „Seeräuberopa Fabian“ von Georg Riedel) wurde viel Temporeiches geboten, so dass anschließend der Ruf nach einer Zugabe laut wurde, was mehrmals am Abend der Fall gewesen ist. Die Hip-Hop-Gruppe von Andreas Scharmann schloss sich unter dem Titel „Bumpy Ride“ an. Die kleine Formation bekam auf der Bühne zum Ende hin Zuwachs aus dem Publikum.

Die Vorführungen beim Jugendturnen hatten akrobatischen Charakter. Vor der zugeklappten Schatzkiste waren zahlreiche Überschläge aus dem Handstand zu bewundern, aber auch mehrstufige Pyramiden fanden viel Beifall. Die abschließend geöffnete Schatzkiste übertrumpfte jedoch beim jugendlichen Publikum den bereits großen Applaus. Die Jagd nach den ausgeworfenen Süßigkeiten war in wenigen Sekunden beendet.

Zum Programm zählten natürlich auch Ehrungen und Danksagungen. So wurde Dietmar Zahlmann zum Ehrenmitglied ernannt. Er war unter anderem erster und zweiter Vorsitzender des Vereins, Fußball-Abteilungsleiter und Stadionsprecher. Den Titel „Mannschaft des Jahres“ holten sich gleich mehrere Teams: E-, D-und C-Jugend sowie die Tischtennis-Mannschaft. Alle vier wurden Meister. Neben weiterer Fußballer wurde Stefan Schock für 600 und Daniel Köger für 500 Spiele gewürdigt.

Zu den Höhepunkten des Abends gehörte die Hula-Hoop-Performance der Damengruppe unter dem Motto „Hula meets 80’“ mit Musik aus den 80er-Jahren. Mühelos setzten die Tänzerinnen die Reifen und sich selbst in Szene. Zum Abschluss spielten die aktiven Fußballer eine Szene am Spielfeldrand nach – mit originalen O-Tönen der TSV-Urgesteine Karle, Hanse, Martin, Paul und Helmut sowie dem stets verspäteten TSV-Reporter Christian. Trainerwechsel, Kunstrasenplatz, grelle Bauhofbeleuchtung – die Männer hatten auch abseits des Spielgeschehens einiges in der Gemeinde zu kommentieren. Fazit des heiteren, turbulenten Geschehens: „Glaubsch doch des Deng net.“

Quelle: Rundschau 30.11.2022 Rainer Kollmer

TSV Sulzbach Laufen Jahresfeier 2022

 

Unsere diesjährige Jahresfeier findet am Samstag, den 26. November 2022 in der Stephan-Keck-Halle statt.

 

Auch in diesem Jahr erwartet Sie ein buntes Programm, gestaltet von unseren verschiedenen Abteilungen sowie eine großzügige Tombola. Für das leibliche Wohl wird wie immer bestens gesorgt. Im Anschluss an das Programm wird ein DJ für musikalische Unterhaltung sorgen.

 

Hallenöffnung 18:00 Uhr. Beginn: 19:00 Uhr.

Köger Optik sponsert weiteren Trikotsatz

 

Die @sgmsvtsvtsf möchte sich bei der Firma Köger Optik für die E-Jugend Trikotspende bedanken 

Aufgrund der Vielzahl von Kindern in unserer E-Jugend wurde ein weiterer Trikotsatz benötigt.
Die Firma Köger Optik aus Gschwend hat sich erfreulicherweise bereiterklärt, den Jungs und Mädels einen weiteren schönen Trikotssatz zu sponsorn

Unterstützt unsere Sponsoren und Partner der @sgmsvtsvtsf und schaut doch beim nächsten Brillen- oder Kontaktlinsenkauf einfach mal in Gschwend bei Köger Optik vorbei.

 

Vielen Dank

GIANT Store Ostalb sponsort E-Jugend Trikots

 

Der TSV Sulzbach-Laufen möchte sich bei unserem zuverlässigen und langjährigen Partner über die E-Jugend Trikotspende bedanken.

 

Nach dem stylischen Fahrrad für unser Jugend-Opening ist dies bereits die zweite Spende innerhalb einer Woche die dem TSV Sulzbach-Laufen und daher auch unserer Jugendspielgemeinschaft zugute kommt.

 

Beim nächsten Fahrrad oder Fahrradzubehörkauf lohnt es sich auf jeden Fall mal bei  Andreas & Daniel in Untergröningen vorbeizuschauen.

 

Top Material mit top Beratung !

Das TSV Sommerfest 2022

 

Am vergangenen Wochenende lud der TSV Sulzbach-Laufen zu seinem traditionellen Sommerfest ein.

 

Das Sommerfest, welches wie jedes Jahr am Vereinsheim stattfand, zog trotz des wechselhaften Wetters erneut eine ordentliche Anzahl sportbegeisterter TSV-Anhänger in die Kocherschlaufe.

 

Nachdem der 1. Vorsitzende Steffen Unzeitig eine Begrüßung aller Jugenden, Gäste und Verantwortlichen vorgenommen hatte, konnte das Fest, musikalisch umrahmt von Stadionsprecher DJ Graule, beginnen.

 

Den Auftakt am Samstag bildete das Jugend-Saison Opening. Alles wissenswerte über die jeweiligen Teams wie z. B. Trainer, Trainingszeiten, Trainingsort, Spielort u.v.m. wurden hier erläutert. Während vorne am Sportplatz über die Jugenden berichtet wurde, liefen im Hintergrund die Vorbereitungen der Jugendmannschaften. Wie bei den Profis wurden die Spieler über Mikrofon aufgerufen und durften dann durch einen mit Nebel verschleierten Spielertunnel rennen! Dahinter warteten gespannt die Eltern, Verwandte, Freunde, Bekannte oder einfach Neugierige, die sie mit tosendem Applaus auf dem Rasen empfingen. Nachdem alle diesen „coolen“ Gang durch die Fans hinter sich hatten und ein Mannschaftsbild geknipst wurde, erfolgte ein von ihren Trainern vorbereitetes Show-Training vor den Augen der interessierten Gäste. Die Trainingseinheiten wurden von den Spielern der Aktiven Mannschaft des TSV Sulzbach-Laufen begleitet und unterstützt. Zusätzlich setzte eine Fahrradverlosung unter allen teilnehmenden Jugendspielern dem ganzen Saison-Opening vollends das „i-Tüpfelchen“ auf. Zur Verfügung gestellt wurde das Fahrrad vom Untergröninger Bikeshop GIANT-Store Ostalb.

 

Parallel zum Jugend-Saison Opening startete das 6-Mannschaften umfassende Volleyballturnier. In spannenden aber fairen Partien konnte die Volleyballmannschaft „Longisland“ am Ende als Sieger gekürt werden. Alle Mannschaften waren mit der Turnierorganisation sehr zufrieden und wünschen sich im nächsten Jahr ein weiteres Turnier.

 

Der besonderen Vorstellung der kleinen Kicker und dem Volleyballturnier folgte die traditionelle Kinderolympiade des TSVs. In zwei parallel aufgebauten Parcours konnten die Kinder den anwesenden Eltern und Zuschauern ihre Athletik und ihr Geschicklichkeit beweisen. Für alle Kinder gab es am Ende der Kinderolympiade eine wohlverdiente Medaille. Zusätzlich bekamen die ersten drei Sieger jeder Altersgruppe einen kleinen Pokal, der auf dem eigens gebauten Siegerpodest abschließend überreicht wurde.

 

Den Abschluss des Sommerfestes bildete wie immer der perfekt organisierte Elfmeter-Cup. Bereits zum 10. Mal wurde dieses Event in der Kocherschlaufe ausgetragen. In dem 16 Mannschaften umfassenden Teilnehmerfeld konnte sich in einem spannenden Finale die Mannschaft „Pena de Reyes“ mit 5:4 gegen „Ballertdasdarein Instanbul“ verdient durchsetzen.

 

Nach dem Elfmeter-Cup und den anschließenden geselligen Gesprächen auf dem Festplatz vor dem Vereinsheim endete das TSV-Sommerfest 2022.

 

Der TSV Sulzbach-Laufen möchte sich bei allen Gästen, Teilnehmern, Helfern und Organisatoren unseres diesjährigen Sommerfestes bedanken. Ein besonderer Dank geht an die Schiedsrichter sowie an unseren Stadionsprecher und DJ Michael Grau.

 

TSV Sommerfest

Am 10.09 feiert der TSV Sulzbach-Laufen sein alljähriges Sommerfest rund um das Vereinsheim. Wie jedes Jahr haben wir ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet.

 

Samstag 10.09

11 Uhr Volleyballturnier

11 Uhr Jugendopening

14 Uhr Kinderolympiade

16 Uhr Beginn 11-Meter-Cup

 

Unser Sommerfest ist eine schöne Möglichkeit, die ganze Vereinsfamilie und die Bevölkerung zusammenzubringen und unterhaltsame Stunden zu verbringen. Also kommen sie vorbei und unterstützen sie unsere Jugendfußballer oder nehmen sie einfach selbst am 11-Meter-Cup oder Volleyballturnier teil.

 

Für ein tolles Sportprogramm, Spaß und das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.

~90 Minuten Persönlichkeitstest~

 

TSV-Schiedsrichter dringend gesucht

 

Schiedsrichter sind ein wesentlicher Bestandteil des Fußballspiels. Woche für Woche sind tausende Referees von der Kreisklasse bis zur 1. Liga im Einsatz. Besonders in den Jugendspielen nehmen sie als Unparteiische eine wichtige Aufgabe wahr, die den Spaß am Fußballsport erst möglich macht.

Wir brauchen DICH als Schiedsrichter und vor allem als Schiedsrichterin!

 

Ansprechpartner für alle Interessierten:

Michael Keller

0157 53688814

sr.michael.keller@live.de

TSV Sulzbach-Laufen und TSF Gschwend kooperieren

 

Die zweite und dritte Mannschaft des TSV Sulzbach-Laufen werden ab der kommenden Saison 2022/2023 eine Fußball-Spielgemeinschaft mit der TSF Gschwend bilden.

 

Im TSV Vereinsheim ist eine gewisse Anspannung spürbar. Doch nicht auf misstrauischer Ebene, sondern darauf basierend, dass allen Beteiligten bewusst ist, gleich etwas von großer Tragweite zu beschließen. Nach jeder Position des Kooperationsvertrags entsteht eine kurze Diskussion, meist auch mit einem konkreten Beispiel zum gegenseitigen Verständnis. So arbeitete das 16-köpfige Gremium anhand eines Mustervertrags des Württembergischen Fußballverbands, der individuell angepasst wurde, die einzelnen Punkte des Vertrags ab.

 

1. TSV-Vorstand Steffen Unzeitig, der zuvor selbst immer wieder wortreich einzelne Punkte erläuterte, bringt es am Ende auf den Punkt und bezieht sich auf das große Potenzial, dass wirklich etwas Tolles wachsen könne. Zustimmung erfolgt auf dem Fuße und die Unterzeichnung des richtungsweisenden Vertrags ist danach nur noch Formsache: Das Gremium ist zufrieden und unterzeichnet anschließend den Kooperationsvertrag.

 

Die Beweggründe der beiden Vereine, die bereits in der Jugendarbeit zusammen mit dem SV Frickenhofen agieren, liegen nahe. Dass die Turn- und Sportfreunde Gschwend seit geraumer Zeit personell auf dem Zahnfleisch daherkommen und sich auch keine Reservemannschaft mehr ohne immense Mühen aufstellen ließ ist kein Geheimnis. Daher treibt es Gschwends Abteilungsleiter Markus Weiser schon länger um, die Fußballabteilung in guten Händen zu wissen.

Auf TSV- Seite erkannte man bereits, dass es zukünftig nicht mehr für eine dritte Mannschaft reichen werde. Diese abzumelden, wäre der erste kleine Schritt in Richtung „Anfang vom Ende“. TSV-Abteilungsleiter Jonathan Bauer erklärt: „Unsere Dritte wäre nächste Saison gestorben. Wir wissen schon länger, dass es auf Dauer nicht reichen wird. Es hören leider mehr Spieler auf, als dass in den kommenden Jahren nachkommen.“

 

Natürlich sind sich beide Seiten der Verantwortung bewusst und nehmen sich auch Kritikern an. Die Verantwortlichen von TSV und TSF fühlen sich jedoch gewappnet und halten die Zukunft im Blick. Die Zukunft, die selbst in die Hand genommen und gestaltet werden muss. Jonathan Bauer fordert: „Mit der Unterschrift heute Abend ist es nicht getan. Wir müssen vertrauensvoll miteinander umgehen, unsere Kameradschaft und gegenseitiges Verständnis leben. Den Kooperationsvertrag werden wir mit Leben füllen.“

Zwar beginnt das langfristige Projekt erst offiziell im Sommer, doch bereits jetzt wurden etliche Entscheidungen getroffen. So ist klar definiert, dass Sulzbach-Laufen für alle drei Mannschaften der Hauptspielort sein wird und auch das Freitagstraining wird in der Kocherschlaufe absolviert. Jeder Kicker weiß: Am Freitag wird die Kameradschaft gepflegt und das soll bei einer Spielgemeinschaft unbedingt miteinander geschehen – von der ersten bis zur dritten Mannschaft.

In Sachen Bezirksligaelf gibt es kleine Hürden, da diese nicht sportrechtlich betroffen ist und eigenständig geführt wird.

 

Der TSV und der TSF Gschwend haben sich darauf verständigt, dass auch Gschwender in der Bezirksligaelf spielen dürften. Dazu ist ein gewöhnlicher Transfer auf dem Papier nötig. „Wenn es Jungs aus Gschwend gibt, die es packen können, dann sollten wir es auch nutzen“, stimmen die beiden Fußball-Abteilungsleiter quasi unisono ein.

Auch weniger dringliche Entscheidungen wie etwa gemeinsame Trikots sind bereits in Arbeit. Selbst ein gemeinsames Logo für die Mannschaften der Spielgemeinschaft können sich beide Seiten in Zukunft sehr gut vorstellen.

 

Text: Michael Busse / Simon Jäger

 

Bild: Michael Busse

 

https://www.limpurg-fussball.de/

TSV sucht dringend eine/n Kassier/Kassierin

 

Für die nächste Wahlperiode von 3 Jahren sucht der TSV Sulzbach-Laufen ab 22.04.22 einen neuen ehrenamtlichen Kassier oder eine neue Kassierin. Falls Sie eine vertrauenswürdige Person sind, welche die Grundlagen der Buchhaltung beherrscht und Spaß am Umgang mit Geld und Zahlen hat, sind Sie perfekt für unseren TSV geeignet. Unterstützen Sie mit ihrer ehrenamtlichen Mitarbeit unser tolles Vereinsleben.  

 

Für Fragen zum Aufgabengebiet können Sie sich gerne an Steffen Unzeitig, Sarah Stadelmaier oder an jedes andere Vorstands- und Ausschussmitglied wenden.

E-Mail: info@tsvsulzbach-laufen.de

Einladung zur Hauptversammlung am 22.April 2022

 

Alle Mitglieder des TSV Sulzbach-Laufen e.V. sind ganz herzlich zu unserer Hauptversammlung  am 22.04.2022 in der Stephan-Keck Halle eingeladen.

Beginn ist um 20 Uhr.

 

Tagesordnungspunkte

1. Bericht des 1. Vorsitzenden

2. Bericht des Schriftführers

3. Bericht des Kassiers

4. Bericht des Jugendleiters

5. Berichte aus den Abteilungen

6. Bericht des Kassenprüfers

7. Entlastung der Vorstandschaft und Kassenprüfer

8. Beschlussfassung über Anträge

9. Neuwahlen

10. Verschiedenes

 

Anträge zur Tagesordnung müssen bis spätestens 08.04.2022 beim 1. Vorsitzenden Steffen Unzeitig, Sommerrain 20, 74429 Sulzbach-Laufen oder per Email an steffen.unzeitig@tsvsulzbach-laufen.de schriftlich eingereicht werden.

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme an unserer Hauptversammlung.

Die Vorstandschaft

Trainerduo bekennt sich zum TSV 1. Mannschaftstrainer

Dietmar „Jupp“ Büchele sowie Torwarttrainer Marco Messerschmidt haben der Abteilungsleitung für die kommende Fußballsaison zugesagt. Mit dem Trainerduo, das schon von 12/13 bis 14/15 die erste Mannschaft unter ihrer Obhut hatte und dabei den umjubelten Aufstieg in die Bezirksliga Rems-Murr feiern konnte, geht der Verein somit in die insgesamt 5. Saison.

Beiden Trainern wird von Tag eins an volle Leidenschaft und Energie bei den Trainingseinheiten und den Spielen attestiert. Die momentan überdurchschnittlich gute Tabellenposition sowie der starke Zusammenhalt der 1. Mannschaft gehen in großen Teilen auf die gute Arbeit der zwei Vellberger Trainer zurück.

Die Verantwortlichen der Fußballabteilung sowie die Mannschaft freuen sich über die weitere Zusammenarbeit und wollen auch in Zukunft ihr Bestmögliches zum gemeinsamen Erfolg beitragen.

Absage TSV-Kinderfasching

 

Wir möchten Euch darüber informieren, dass der für Samstag, den 19. Februar 2022, geplante Kinderfasching in der Stephan-Keck-Halle coronabedingt abgesagt werden muss. Die hohen Inzidenzzahlen lassen die Kinderfaschingsveranstaltung in der gewohnten Form nicht zu. Die Gesundheit unserer Mitglieder und Gäste steht für uns im Vordergrund und hat absolute Priorität. Die Verantwortlichen des TSV bedauern die Absage daher sehr, zumal nach 2021 bereits zum zweiten Mal infolge von Corona die Veranstaltung nicht stattfinden kann. Wir hoffen unseren Kinderfasching 2023 endlich wieder mit Euch feiern zu können.

Euer TSV

Trainerwechsel beim TSV Sulzbach-Laufen 2

 

In den vergangenen Wochen haben die Verantwortlichen der Fußballabteilung mit den Trainern die Vorrunde nochmals Revue passieren lassen und sind dabei

schweren Herzens zum Entschluss gekommen, dass die zweite Garde des TSV einen neuen Impuls benötigt. Jochen Schmid hat daraufhin seinen Trainerposten zugunsten der Mannschaft zur Verfügung gestellt.

Marco Retter rückt von der dritten in die zweite Mannschaft auf und wird den offenen Trainerposten übernehmen. Als Co-Trainer wird Manfred Retter fungieren.  André Sorg steht der dritten Mannschaft weiterhin als Trainer zur Verfügung.

 

Zur Saison 18/19 übernahm Jochen Schmid die Verantwortung für die zweite Mannschaft. In seinen knapp 60 Spielen als Coach für den TSV 2 musste Jochen oft auf die große Spielerfluktuation reagieren. So spielten über 62 Spieler unter ihm für den TSV Sulzbach-Laufen 2. Seine tabellarisch erfolgreichste Zeit hatte Jochen in der Saison 20/21, in der sein Team bis zur Annullierung der Saison auf Platz 7 rangierte.

 

Seine höchsten Siege feierte Jochen gegen VFR Murrhardt 2, SV Spiegelberg und Bad Rietenau, die jeweils mit 5:0 geschlagen wurden.

Unvergessen bleibt auch der beeindruckende 0:4 Auswärtssieg im Derby gegen die SK Fichtenberg.

 

Über die dreieinhalb Jahre hat der TSV Jochen Schmid als aufopferungsvollen Trainer mit einer tollen Persönlichkeit kennengelernt.

In unzähligen Trainingseinheiten hat er sein Fußballfachwissen Woche für Woche an die jungen, aber auch die erfahreneren Spieler weitergegeben. In seiner Trainerzeit entwickelte er unter anderem Sebastian Haas und Alexander Köngeter zu festen Größen im Kader der ersten Mannschaft weiter.

 

Dein Team, die Abteilungsleitung und der gesamte Verein wünscht Dir für die Zukunft alles Gute.

Gerne würden wir Dich in Zukunft als Zuschauer an Deiner alten Wirkungsstätte in der Kocherschlaufe begrüßen.

 

Danke Jochen!

 

Kleiner Funfact am Rande: Jochen Schmid ist als einziger TSV Trainer noch ungeschlagen in der Bezirksliga. Am 22.09.19 übernahm Jochen, aufgrund der Abwesenheit vom ersten Mannschaftstrainer Philipp Potuschek, für ein Spiel das Zepter in der ersten Mannschaft. Prompt wurde mit einem 3:1 Heimsieg über Fellbach 2 der erste Saisonsieg eingefahren. An diesem Beispiel erkennt man seinen Teamgedanken, der ihn über die gesamte Zeit auszeichnete.

 

Bildquellen:

 

Fußball im Limpurger Land

FUPA

Privatfotos

Frohe Weihnachten und ein gutes und gesundes neues Jahr 2022

 

Bevor das alte Jahr zu Ende geht, möchten die Verantwortlichen des TSVs allen Mitgliedern, Mitarbeitenden, Freunden und Gönnern unseres Vereins ein schönes und friedliches Weihnachtsfest sowie ein gutes neues Jahr 2022 wünschen.

Wir möchten uns für die Unterstützung im zurückliegenden Jahr bedanken und hoffen weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.

Wir hoffen, dass das Jahr 2022 für alle ein gesundes, sportlich faires und erfolgreiches Jahr sein wird.

Mit sportlichen Grüßen

Euer TSV Vorstand & Ausschuss

Info für unsere treuen TSV-Fans

 

Leider haben wir seit gestern die Corona- Alarmstufe 2 erreicht.

Für unsere Zuschauer bedeutete das Folgendes:

 

Zutritt zum TSV Sportgelände haben nur noch Zuschauer, die gimpft oder genesen sind und zudem noch einen Antigen-Schnelltest mit Zertifikat vorzeigen können.

Die Durchführung eines Antigen-Schnelltests mit Zertifikat durch den TSV kann leider nicht angeboten werden.

 

Weitere Informationen zur Alarmstufe 2 kann dem nachfolgenden Plakat entnommen werden.

 

Bitte beachten:

Die Spiele der 2. und 3. Mannschaft sind für morgen abgesagt und werden im Frühjahr 2022 nachgeholt.

Info bezüglich der anstehenden Testspiele

 

Aufgrund der Corona-Verordnung muss jeder Zuschauer der den Test- und Pflichtspielen beiwohnen möchte ein Dokument mit seinen persönlichen Daten ausfüllen. Das Dokument  kann von unserer TSV Homepage ( www.tsv-sulzbachlaufen.de) heruntergeladen werden. Um den Einlass der Zuschauer zum Sportplatz schnell von statten gehen zu lassen, bitten wir euch dieses Dokument schon ausgefüllt mitzubringen. Am Eingang zum Sportplatz liegen die gleichen Formulare aus. Diese können gerne verwendet werden. Bitte rechtzeitig am Sportplatz erscheinen.

Alternativ können sich die Zuschauer entweder mit der LUCA-APP oder mit der CORONA-WARN-APP am Eingang zum Sportplatz für das Testspiel registrieren. Entsprechende QR-Codes wurden hierzu erstellt und ermöglichen das Einchecken zum Event.

Weitere Informationen bezüglich Datenschutz & Installation der APPs können unter nachfolgenden Internetseiten eingeholt werden:

-https://www.luca-app.de/

-https://www.coronawarn.app/de

 

Wir freuen uns euch wieder auf dem Sportplatz begrüßen zu dürfen,

Euer Vorstand & Ausschuss

Mitteilung der TSV-Vorstandschaft in Bezug auf den Spielbetrieb hinsichtlich der Ausrufung der 3. Pandemiestufe

 

Seit dem 19. Oktober gilt in Baden-Württemberg die 3. Pandemiestufe. Dies hat auch Auswirkungen auf den Spielbetrieb beim TSV Sulzbach-Laufen. Folgende Regelungen müssen ab sofort beachtet werden:

 

  1. Der Mindestabstand MUSS auch auf dem Sportplatz eingehalten werden. Ist dies nicht möglich, MUSS ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

 

  1. Die Zuschauerzahl für Sportveranstaltungen wird auf 100 begrenzt. (§ 10 Absatz 3 Satz 1 Nr. 2 CoronaVO).

 

Wir als Verantwortliche des TSV Sulzbach-Laufen sind bei Heimspielen in der Verantwortung und müssen gewährleisten, dass diese Regelungen eingehalten werden.

 

 

In Bezug auf die maximale Teilnehmerzahl von 100 Zuschauern gilt folgendes:

Die Spiele der 1., 2. und 3. Mannschaft werden voneinander getrennt behandelt. Dies bedeutet, dass ein Zuschauer der 2. Mannschaft nicht automatisch das Recht hat, auch bei der 1. Mannschaft zusehen zu dürfen.

Der Zugang zum Sportgelände ist erst jeweils 30 Minuten vor Spielbeginn der einzelnen Mannschaften möglich und wird wie folgt geregelt:

  • 30 bis 20 Minuten vor Spielbeginn: Zugang nur für Dauerkarteninhaber der Saison 2020/2021
  • ab 20 Minuten vor Spielbeginn: Zugang für alle Zuschauer

Durch diese Regelung geben wir unseren Dauerkarteninhabern die Möglichkeit, in jedem Fall die Spiele im Hinblick auf die beschränkten Zuschauerzahlen ansehen zu können.

 

Gemäß Rücksprache mit der Gemeinde Sulzbach-Laufen sowie dem WFV besteht durchaus die Möglichkeit, dass es zu weiteren Einschränkungen kommt. Heim- und Auswärtsspiele des TSV könnten ohne Zuschauer stattfinden. Sollte dies der Fall sein, werden wir das kurzfristig über unsere Homepage, Mitteilung im Schaukasten am Vereinsheim sowie die sozialen Medien (Facebook, WhatsApp, etc.) mitteilen.

 

 

Eure Vorstandschaft

 

TSV Sulzbach-Laufen 1909 e. V.

Testspiele TSV Sulzbach-Laufen

 

Für einen zügigen Einlass zum Sportgelände bitte das Dokument ausdrucken und (halbseitig) ausgefüllt zum Spiel mitbringen. Der untere Bereich kann von einem weiteren Zuschauer genutzt werden.

 

Am Eingang zum Sportplatz liegen weitere Exemplare aus.

Testspiele Zuschauer Dokument
Datenerhebung_Zuschauer_Vorlage.pdf
PDF-Dokument [43.4 KB]

Hygienekonzept TSV Sulzbach-Laufen

 

Zur Durchführung der Testspiele der Aktiven Mannschaften hat die Vorstandschaft des TSVs das folgende Hygienekonzept erstellt.

Diesem muss Folge geleistet werden.

 

Die Vorstandschaft

Hygienekonzept TSV Sulzbach-Laufen Fußßball
Hygienekonzept_Fussball_1.0.pdf
PDF-Dokument [314.4 KB]

Vereinsheim Tel.: 07976/332021 ( für Zeitung,etc.) TSV Gaststätte Tel.: 07976/1395 ( für Bestellungen, etc.) Speisekarte und Tagesessen

TSV Vereinsheim

Speisekarte

(Link)

Hier finden Sie uns:

TSV Sulzbach-Laufen

Nestelbergstraße  6/1
74429 Sulzbach-Laufen

Telefon: 07976/1395

Druckversion | Sitemap
Copyright by TSV Sulzbach-Laufen