Spielberichte der Kreisliga B5 - Saison 2016/2017

Zwei Punkte verschenkt

 

(Rundschau Gaildorf/ Sebastian Haas)

 

Bereits nach  drei Minuten konnte Wildermuth seine Mannschaft in Führung bringen. Diese Führung hielt allerdings nur wenige Minuten, da Azzurri durch einen Fernschuss ausgleichen konnte. Kurz vor der Pause ging der TSV durch ein Eigentor  in Führung. Nach Wiederanpfiff erhöhten die Sulzbacher durch Hähnel auf 3:1. Im Gegenzug fiel der Anschlusstreffer. In der 70. Minute kam Azzurri zum 3:3. Fazit: Der TSV II war besser, vergab allerdings beste Torchancen.

 

TSV Sulzbach-Laufen II: Nast, Köger, Riek, Haas, Schnitzler, König, Kunz, Seitz, Hähnel, Markowetz, Wildermuth, Österle, Jäger, Hähnle, Beißwenger.

 

Verdienter Punktgewinn

 

(Rundschau Gaildorf/ Klaus Rieder)

 

Die erste Spielhälfte  blieb trotz guter Chancen auf beiden Seiten torlos. Der Gast schaffte danach mit einem schnellen Angriff die 1:0-Führung. Die Sulzbacher belohnten sich für ihre große Lauf- und Kampfbereitschaft mit dem 1:1 (68.) durch S. Haas per Elfmeter. Am Ende wurde es noch hektisch. S. Haas

TSV Sulzbach-Laufen II: Nast, Köger, Haas, Riexinger, Müller, Seitz, Kunz, König, Riek, Haas, Schnitzler, Kaiser, Österle, Beißwenger, Staiger.

 

Verdienter Heimsieg

 

(Rundschau Gaildorf/ Klaus Rieder)

 

Der TSV Sulzbach Laufen II war beim 6:1 dem Vfl Winterbach II in allen Belangen überlegen. Markowetz besorgte das 1:0 (1.). Die einzige Chance der Gäste konnte von S. Haas geklärt werden. Nach der Pause hatte der Gast nichts mehr zu bestellen, und Steffen Sauter erhöhte direkt nach der Pause auf 2:0. Winterbach kam zwar auf 1:2 heran, doch Hähnel ließ postwendend das 3:1 folgen.  Jochen König besorgte  das 4:1 (70.) und fünf Minuten später das 5:1. Den Schlusspunkt setzte Paul Kunz mit dem 6:1. Sebastian Haas

TSV Sulzbach-Laufen II: Nast, Sauter, Haas, Müller, Staiger, Seitz, Epple, Hähnel, König, Markowetz, Haas, Köger, Kunz, Hähnle, Schnizler

Knapp verloren

Der TSV Sulzbach-Laufen II verliert gegen Kosova Kernen mit 2:3.

 

(Rundschau Gaildorf/ Klaus Rieder)

 

Das Spiel begann für den TSV nach Maß, da Sebastian Haas in der 15. Minute mit einem abgefälschten Schuss das 1:0 erzielen konnte. Diese Führung war allerdings nicht von langer Dauer, da Kernen bereits nach 5 Minuten ausgleichen konnte.  Das 1:2 ließ gar nicht lange auf sich warten. Nur 10 Minuten später hatten die Sulzbacher einen Eckball, der zum Bumerang wurde und so Kernen zum zu diesem Zeitpunkt verdienten 1:3 kam. Die zweite Halbzeit begann wieder sehr gut für den TSV, doch ein Elfmeter konnte nicht genutzt werden. Ab diesem Moment schaltete der TSV einen Gang nach oben. Aufgrund dieser Leistungssteigerung konnte der TSV einen weiteren Strafstoß erzwingen, der von Markowetz verwandelt werden konnte.

 

 

Unnötige Niederlage

Der TSV Sulzbach-Laufen II verliert gegen Beinstein Italia mit 2:3.

 

(Rundschau Gaildorf/ Klaus Rieder)

 

In einer umkämpften ersten Halbzeit konnte sich keine der Mannschaften einen wirklichen Feldvorteil erspielen. Phasenweise bewegte sich des Spiel in der ersten Halbzeit auf einem technisch und läuferisch hohen Niveau. Trotzdem ging es dann mit einem 0:0 in die Halbzeit.  Danach erwischte der AC Beinstein den besseren Start und erzielte in der 48. Minute den 1:0-Fühungstreffer, nachdem die TSV-Hintermannschaft schlecht sortiert war. Das 0:2 fiel bereits zwei Minuten später aus stark abseitsverdächtiger Position. Dies  schien den TSV aufgeweckt zu haben. Der TSV kam nun stärker auf und kam in der 55. Minute durch Markowetz zum verdienten 1:2-Anschlusstreffer. Der Ausgleich wiederum ließ nur wenige Minuten auf sich warten, als Riexinger einen Eckball per Kopf zum Tor nutzte. Ab diesem Zeitpunkt hatte der TSV das Spiel voll unter Kontrolle und war dem Führungstreffer näher. Durch einen Stellungsfehler in der TSV-Abwehr, gelang jedoch AC Beinstein der 3:2-Siegtreffer. Ein Punkt wäre sicher drin gewesen.

TSV Sulzbach-Laufen II: Nast, Imgrunt, Haas, Riexinger, Seitz, Kunz, Riek, König, Müller, Wildermuth, Markowetz, Österle, Staiger, Hähnle, Köger

 

 

Erster Sieg des TSV Sulzbach-Laufen II

 

In einem lang umkämpften Spiel ging der TSV II als 2:1-Sieger vom Platz. Alle drei Tore fielen nach der Pause. Der SC Korb kam besser ins Spiel, konnte aber kein Kapital daraus schlagen.

 

(Rundschau Gaildorf/ SWP)

 

Umso länger das Spiel dauerte, konnte sich der TSV aus der Umklammerung befreien und selbst einige Chancen erspielen. Die erste  bot sich Thomas Wildermuth, der mit einem sehenswerten Fallrückzieher nur knapp das Tor verfehlte. Der TSV kam besser aus der Halbzeit und erzielte durch Max Markowetz das 1:0, der durch eine starke Einzelaktion von Jannik Hähnel bedient wurde.  Bedingt durch einige Wechsel ging beim TSV die Ordnung verloren, wodurch der SC Korb zu guten Torchancen kam. Eine dieser Chancen wurde in der 70. Minute durch einen SC-Stürmer genutzt, der zum 1:1 ausglich. In der Folge entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel. Den 2:1-Endstand erzielte J. Hähnel nach einer weiteren starken Einzelaktion in der 90. Minute. Der TSV II zeigte  eine starke Leistung und behält die Punkte zurecht im Kochertal.

TSV Sulzbach-Laufen II: Nast, Imgrunt, Haas, Riexinger, Seitz, Kunz, Riek, Hähnel, Markowetz, Wildermuth, Köger, Staiger, Hähnle, Autenrieth.

Sulzbach II verlässt vorzeitig das Spielfeld

 

Der TSV Sulzbach-Laufen II verließ nach 70 Minuten den Platz bei Azzurri Fellbach. Aufgrund mehrerer fragwürdiger Schiedsrichter-Entscheidungen entschloss sich die gesamte Sulzbacher Mannschaft zu diesem Schritt. Die fragwürdigste Entscheidung war der Elfmeter kurz vor dem  Abbruch.

 

(Rundschau Gaildorf / Peter Lindau)

 

Die fragwürdigste Entscheidung war der Elfmeter kurz vor dem  Abbruch. J. Riexinger klärte den Ball fair ins Aus, der Gegenspieler schrie laut auf, worauf der Schiedsrichter auf Elfmeter entschied. Als der TSV Sulzbach-Laufen II mit dem Kopf noch gar nicht auf dem Platz war, fiel schon nach zwei Minuten das 1:0 für Azzuri Fellbach. Vom Rückstand an war der TSV auch geistig auf dem Platz anwesend, und erspielte sich mehrere Möglichkeiten die alle ungenutzt blieben. In der 31. Minute kam der TSV durch J. Hähnel und dem Abschluss von T. Wildermuth zum längst überfälligen  1:1-Ausgleich. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeit. Da es in der zweiten Halbzeit wiederholt zu schweren Fehlentscheidungen kam, verließ die Horntasch-Truppe zum Selbstschutz den Platz. Im Nachgang wurden Fehlentscheidungen und Tätlichkeiten durch die Azzuri-Spieler sogar bestätigt und zugegeben. Der TSV präsentierte sich konditionell und spielerisch fit, konnte unter diesen Umständen nicht gewinnen. sh

TSV Sulzbach-Laufen II: Nast, Staiger, Imgrunt, Haas, Müller, Seitz, Kunz, Riek, Hähnel, Markowetz,   Wildermuth,  Riexinger,  Hähnle, Chr. Köger, Autenrieth.

Restaurant

Santorini

Hier finden Sie uns:

TSV Sulzbach-Laufen

Nestelberg 6/1
74429 Sulzbach-Laufen

Telefon: 07976/1395

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright by TSV Sulzbach-Laufen