Spielberichte 2. Mannschaft

Sulzbach II chancenlos

 

(Quelle: Rundschau Gaildorf / Autor: Ralf Mangold)

 

Der VfR Murrhardt II war zwei Nummern zu groß für den TSV Sulzbach-Laufen II.  Im letzten Heimspiel der Saison  musste sich der TSV mit einer 0:5-Niederlage begnügen. Zu keiner Zeit der Partie waren die Kochertäler in der Lage, dem VfR Murrhardt II Paroli zu bieten.

In den ersten 35 Minuten war das Spiel noch einigermaßen ausgeglichen, wobei der VfR die besseren Chancen hatte. Das 0:1 für den Gast fiel in der 35. Minute nach einem Freistoß, den der VfR-Angreifer vollendete. In derselben Aktion verletzte der Sulzbacher Keeper seinen Abwehrspieler so schwer, dass dieser ausgewechselt werden musste. In der 40. Minute griff ein TSV- Spieler zu beherzt ein und verursachte einen Strafstoß, welcher sicher zum 0:2 verwandelt wurde. Kurz vor der Halbzeit kam es für den TSV noch dicker, da wieder durch einen individuellen Abwehrfehler das 0:3 für den VfR begünstigt wurde.

Kurz nach der Halbzeit erhöhte Murrhardt gar auf 0:4, nachdem die TSV-Hintermannschaft völlig indisponiert im 16-Meter-Raum stand. Nach dem 0:4-Rückstand schaltete der TSV nochmal einen Gang nach oben und konnte sich die eine oder andere Chance erspielen. Diese Drangphase wurde durch Murrhardt jäh gestoppt, als der Gast mit einem Konter das 0:5 erzielen konnte. Die Einheimischen werden dennoch in dieser für sie neuen Situation viel gelernt haben.

Alles in allem konnte die Zweite des TSV ihre Fans nicht gebührend aus der Saison 15/16 verabschieden.

 

Spiegelberg gegen Sulzbach

 

Der TSV Sulzbach-Laufen II kommt immer besser zurecht und holte beim SV Spiegelberg ein verdientes 2:2-Unentschieden. 

 

(Quelle: Rundschau Gaildorf / Autor: Christoph Köger)

 

Der TSV Sulzbach-Laufen II und der SV Spiegelberg trennen sich leistungsgerecht mit einem 2:2. In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel konnte sich der TSV in den Anfangsminuten die besseren Torchancen erspielen. Die beste konnte Alexander Seitz zur 1:0-Führung in der 10. Minute für den TSV II verwerten, als er den Ball platziert im linken unteren Toreck unterbrachte. In der Folgezeit ließ der TSV die Zügel etwas schleifen, und der SV Spiegelberg kam besser ins Spiel. In dieser Phase konnte der SV Spiegelberg durch einen Konter in der 25. Minute den 1:1-Ausgleichstreffer erzielen. Der TSV II  versuchte nun, das Tempo wieder anzuziehen, musste aber in der 35. Minute durch ein Kopfballtor den 2:1-Führungstreffer für den SV Spiegelberg hinnehmen. Nach der Halbzeit entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, in dem der TSV II das Spielgeschehen mehr in die Hälfte von Spiegelberg verlagern konnte. In dieser Druckphase konnte Thomas Wildermuth, der durch eine schöne Hereingabe von Jannik Hähnel bedient wurde, den 2:2-Ausgleichstreffer erzielen. Der TSV II versuchte nun das Spiel zu gewinnen, hatte aber Glück, dass ein SV-Angreifer den Ball freistehend nicht im Tor unterbrachte. In der Schlussphase konnte keine der beiden Mannschaften sich noch gefährliche Torchancen erspielen.

Deshalb blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden und der TSV Sulzbach-Laufen II hofft, dass er nächste Woche im letzen Heimspiel auch punkten kann.

 

TSV Sulzbach-Laufen II siegt

 

(Quelle: Rundschau Gaildorf / Autor: Klaus Rieder)

 

Der TSV Sulzbach-Laufen II kam im Heimspiel gegen die Spvgg Kleinaspach sehr gut ins Spiel und konnte mit der ersten gelungenen Offensivaktion in der 15. Minute den 1:0-Führungstreffer durch Max Markowetz erzielen. Schon nach 20 Minute konnten die Sulzbacher auf 2:0 erhöhen, da Ruf im gegnerischen Sechzehner die Übersicht behielt und gekonnt zum 2:0 einschob. Das 3:0 konnte wiederum Max Markowetz durch einen fälligen Strafstoß markieren, nachdem Thomas Wildermuth vom gegnerischen Torwart gefoult worden war. Kleinaspach versuchte in dieser Phase das Spiel etwas zu beruhigen, allerdings konnte Wildermuth eine Unstimmigkeit der Kleinaspacher Abwehr  nutzen und erzielte mit einem  Heber das 4:0. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Kleinaspach den Druck, wurde aber nie zwingend gefährlich. Den einzigen Treffer für Kleinaspach erzielte wiederum der TSV durch ein unglückliches Eigentor. Beflügelt durch den Anschlusstreffer traten die Gäste aufs Gaspedal und erspielten sich einige gute Tormöglichkeiten. Eine von diesen konnte nur noch durch ein regelwidriges Handspiel im Sulzbacher Sechzehner gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter konnte Nast stark parieren. Ein wichtiger Heimdreier für den TSV Sulzbach-Laufen II wurde durch viel Kampf und Leidenschaft eingefahren.

 

TSV Sulzbach II verliert in Kaisersbach 0:4

 

(Quelle: Rundschau Gaildorf / Autor: Klaus Rieder)

 

In einer ber weite Strecken einseitigen Partie verlor der stark ersatzgeschwächte TSV Sulzbach-Laufen II mit 0:4 beim SV Kaisersbach II. Das Spiel begann für Sulzbach denkbar schlecht, da schon nach fünf Minuten der 1:0-Führungstreffer für Kaisersbach fiel. In der Folgezeit spielte der Gast besser nach vorne, blieb aber ein ums andere Mal an der Abwehr hängen. Als Sulzbach-Laufen II durch eine Offensivaktion zu weit aufgerückt war, konnte Kaisersbach durch einen schulbuchmäßigen Konter das 2:0 erzielen.

In der zweiten Hälfte bekam der Gast aus dem Kochertal das Spiel wieder besser in den Griff, konnte aber keine nennenswerten Torchancen erspielen. In der Schlussphase konnte Kaisersbach das Ergebnis aufgrund schwindender Kraft des gegners auf 4:0 erhöhen. Das 3:0 fiel in der 75. Minute, als Sulzbach den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte und der Angreifer das Leder nur aus kurzer Distanz im Tor unterbringen musste. Ein Spiegelbild des 3:0 für die Gastgeber war sann auch der Treffer zum 4:0-Endstand, da der Kaisersbacher Stürmer den Ball nur über die Torlinie schießen musste.

 

 

Sulzbach II verliert gegen Alexander Backnang 0:1

 

Der TSV Sulzbach-Laufen hat Alex Backnang zu Gast.

 

(Quelle: Rundschau Gaildorf / Autor: Klaus Rieder)

 

Die zweite Fußball-Mannschaft des TSV Sulzbach-Laufen zeigte sich nach einer schwachen Leistung in der Vorwoche in Unterrot wiedererstarkt und konnte dem Großen Alexander Backnang dauerhaft Paroli  bieten. Bereits nach wenigen Minuten war klar, dass sich der TSV besser präsentieren wollte.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, in dem Torchancen Mangelware waren. Mit einem leistungsgerechten 0:0 ging es dann in die Halbzeit. Nach der Pause entwickelte sich ein weitaus besseres Spiel, in dem der TSV sich die besseren Chancen erspielen konnte. Die beste Torchance hatte Max Markowetz in der 65. Minute, als er sich mit einer feinen Einzelleistung durchsetzte, jedoch  am  Keeper scheiterte. Daraufhin folgten weitere Angriffe über außen, welche allerdings auch nicht in Tore umgemünzt werden konnten. Wie schon so oft in dieser Saison hatte der TSV kein Glück und musste in der 80. Minute den völlig unverdienten Rückstand zum 0:1 hinnehmen. Gegen Ende versuchte es der TSV mit der Brechstange, wobei nichts Zählbares herauskam. So musste der TSV Sulzbach-Laufen II wieder eine schmerzliche Heimniederlage hinnehmen.

 

 

 

 

Gäste brechen nach Pause ein

 

(Quelle: Rundschau Gaildorf / Autor: Hermann Stadelmaier)

 

Die Spvgg Unterrot brauchte eine Spielhälfte, um den TSV Sulzbach-Laufen II in die Knie zu zwingen. Mit 7:0 fiel der Sieg aber recht deutlich aus.

 

Das Spiel begann für den TSV Sulzbach-Laufen denkbar schlecht, denn schon nach zwei Minuten verletzte sich Sebastian Haas ohne Fremdeinwirkung, so dass er ausgewechselt werden musste. Die Unterroter kamen langsam auf Touren, zumal die Gäste in der Anfangsphase recht gut mitmischen konnten.

Die erste Unterroter Chance bot sich Seker, dessen Kopfball nichts einbrachte. Aberle hatte nach 15 Minuten die nächste gute Möglichkeit, doch auch er scheiterte. In der 18. Minute war es soweit: Stefan Werner konnte sich durchsetzen und erzielte die 1:0-Führung. Hannes Werner bot sich noch eine Chance, doch bis zur Pause neutralisierten sich beide Teams.

Im zweiten Durchgang hatten die Gäste den Angriffen der Platzherren nicht mehr viel entgegen zu setzen. Bis zur 70. Minute schossen die Unterroter eine 6:0-Führung heraus. Den Torreigen eröffnete Offner, der einen Eckball direkt zum 2:0 verwandeln konnte. Hannes Werner ließ in der 51. Minute das 3:0 folgen, und nur vier Minuten später war Aberle nach einem Freistoß von Ibach beim 4:0 erfolgreich. Gegen die nun konfusen Gäste ließen die Unterroter nicht locker, und erneut war es Aberle, der nach Vorlage von Philipp das 5:0 erzielen konnte. Das 6:0 in der 70. Minute besorgte Seker, der eine schöne Kombination von Sahin und Zahn erfolgreich abschloss. Die Gäste aus dem Kochertal waren bedient und mussten froh sein, dass sie nicht noch höher verloren. Trotz einiger weiterer Möglichkeiten gelang den Gastgebern nur noch ein Treffer zum 7:0-Endstand. Kevin Philipp hatte Sahin in Szene gesetzt, und der nutzte seine Chance zum 7:0-Endstand. Aberle und Sahin vergaben am Ende noch zwei Möglichkeiten.

 

 

Der erste Dreier auf fremden Platz

 

(Quelle: Rundschau Gaildorf / Autor:  Sebastian Haas)

 

Der TSV Sulzbach-Laufen II belohnt sich beim SV Unterweissach für eine kämpferische Leistung und kommt mit dem 3:2 zum ersten Auswärtssieg.

 

Die stark ersatzgeschwächte Truppe des TSV Sulzbach-Laufen II fand beim SV Unterweissach II gut ins Spiel der B2 Rems-Murr. Bereits nach 15 Minuten gelang Jochen König nach einer starken Einzelleistung das 1:0. Die Gäste bestimmten weiter das Spiel und kamen in der 32. Minute zum 2:0 durch Markowetz. Allerdings musste der TSV durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr kurz vor der Halbzeit den 1:2-Anschlusstreffer hinnehmen. Nach dem Wechsel kam der SV Unterweissach besser aus der Kabine und hatte zwar einige Chancen zum Ausgleich, doch eine Nachlässigkeit des SVU II nutzte der TSV und kam in der 72. Minute durch Wildermuth zum 3:1. 10 Minuten vor Spielende wurde es nochmals spannend, als Unterweissach auf 2:3 verkürzte. Mehr passierte aber nicht mehr, die Gäste brachten den Sieg über die Zeit. Alles in allem war es ein hochverdienter Sieg für den TSV.

 

Sulzbacher Reserve geht wieder leer aus

 

(Quelle: Rundschau Gaildorf / Autor:  Sebastian Haas)

 

Wie schon in der Vorwoche verlor der TSV Sulzbach-Laufen II gegen den SC Fornsbach durch eine schwache Leistung sein Spiel mit 1:3.

 

Der TSV Sulzbach-Laufen II kam recht gut ins Spiel, musste dann aber in der zehnten Spielminute durch ein Eigentor das 0:1 hinnehmen. Bereits in der 20. Minute musste Sulzbach nach einem Stellungsfehler, einem Foul im 16-Meter-Raum und dem daraus resultierenden Elfmeter das 0:2 hinnehmen. Das 0:3 erzielten die Fornsbacher kurz nach Wiederanspiel durch einen katastrophalen Abwehrfehler in der TSV- Abwehr.

In der zweiten Hälfte kam Sulzbach-Laufen II besser ins Spiel und hatte auch einige Torgelegenheiten, konnte aber zunächst kein Kapital daraus schlagen. Das 1:3 erzielte Thomas Wildermuth in der 65. Minute durch einen Kopfball. Ein weiteres Tor von Wildermuth wurde vom Schiedsrichter aufgrund einer Abseitsposition zurückgepfiffen. Schade um diesen Treffer! Somit muss der TSV Sulzbach-Laufen II auf einen weiteren Sieg in der Rückrunde warten. Am kommenden Sonntag spielt der TSV Sulzbach-Laufen II beim SV Unterweissach II und trifft dort auf einen schwächeren Gegner, als dies gestern der SC Fornsbach war.

 

 

Sulzbach II muss 0:4-Pleite verdauen

 

(Quelle: Rundschau Gaildorf / Autor:  Sebastian Haas)

 

Gegen den SV Allmersbach II kam der TSV Sulzbach-Laufen II um eine weitere Niederlage nicht herum und verlor das Heimspiel mit 0:4 Toren.

 

Schon in den Anfangsminuten übernahm die zweite Mannschaft des SV Allmersbach das Spiel. Das 1:0 fiel in der fünften Minute. Der TSV Sulzbach-Laufen II versuchte das Spiel besser in den Griff zu bekommen, hatte allerdings keinen Erfolg. Bereits in der 25. Minute schlug Allmersbach zum zweiten Mal zu und erhöhte auf 2:0. Nun schien der TSV aufgewacht zu sein und kam besser ins Spiel. Dieses Vorhaben wurde in der 40. Minute allerdings durch einen langen Ball und dem folgenden 3:0 für Allmersbach jäh gestoppt.

In der zweiten Hälfte konnte sich Sulzbach nach wenigen Minuten klare Chancen erspielen, allerdings wurden diese nicht genutzt. Allmersbach machte es besser und vollendete zum 4:0. So blieb es bei der enttäuschenden 0:4-Heimniederlage für den TSV.

 

Punkte gehen verdient ins Rottal

 

(Quelle: Rundschau Gaildorf / Autor:  Sebastian Haas)

 

Der TSV Sulzbach-Laufen II konnte gestern seine drückende Überlegenheit nicht in Punkte ummünzen. So gingen die Punkte verdient an Oberrot.

 

Nach spielerischer Überlegenheit brachte Ruf in der zehnten Minute den TSV Sulzbach-Laufen durch ein Freistoßtor mit 1:0 in Führung. Schon in der 15. Minute erzielte Markowetz durch einen herrlichen Schuss das 2:0 für seine Mannschaft.

Leider musste der TSV in der 30. Minute durch einen unnötigen Elfmeter das 1:2 hinnehmen. Durch den Anschlusstreffer beflügelt, konnte der FC Oberrot noch vor der Halbzeit zum 2:2 ausgleichen. Schon kurz nach Wiederanpfiff konnte die Bezirksliga-Reserve der Fußballer aus dem Rottal durch einen Freistoß den 2:3-Führungstreffer erzielen. In der 65. Minute kam es noch schlimmer für den Gast aus dem Kochertal, da Oberrot durch einen Sonntagsschuss auf 2:4 erhöhte. In der Folgezeit erspielte sich der TSV noch einige gute Torchancen, konnte diese aber nicht zählbar nutzen. Um wieder in den nächsten Spielen punkten zu können, muss der TSV seine Torchancen besser und zielstrebiger nutzen.

 

Spfr. Großerlach : TSV Sulzbach-Laufen 2  1:0

 

(Quelle: Rundschau Gaildorf / Autor:  Sebastian Haas)

 

Unglückliche Niederlage

 

Der TSV Sulzbach-Laufen II verlor bei den Spfr. Großerlach mit 0:1, hätte aber aufgrund seiner Chancen dieses Spiel gewinnen müssen.

 

Nach dem Punkt in Bad Rietenau fuhr der TSV Sulzbach-Laufen mit breiter Brust nach Großerlach und erarbeitete sich dort eigentlich gute Möglichkeiten. Die ersten Sulzbacher Möglichkeiten boten sich Gitzel und König, die aber beide ihre Chancen nicht nutzen konnten. Dies wurde in der 26. Minute bestraft, als die Großerlacher die 1:0-Führung erzielen konnten. Das Spiel wurde nun intensiver, doch keine Mannschaft konnte sich ein Chancenplus erarbeiten. Nach dem Seitenwechsel hatte Großerlach keine Torchance mehr, und die Gäste ließen einige gute Möglichkeiten liegen, wobei sie nicht konsequent genug agierten.

 

TSV Bad Rietenau : TSV Sulzbach-Laufen 2  4:4

 

(Quelle: Rundschau Gaildorf / Autor:  Sebastian Haas)

 

Verdienter Auswärtspunkt

 

Im ersten Rückrundenspiel holte der TSV Sulzbach-Laufen II in einem umkämpften Spiel seinen ersten Auswärtspunkt. Nach zweimaligem Rückstand konnten die Sulzbacher zum 4:4-Endstand ausgleichen. In einer schwachen Anfangsphase kassierten die Sulzbacher nach zwei Eckbällen zwei Tore.

Im ersten Rückrundenspiel holte der TSV Sulzbach-Laufen II in einem umkämpften Spiel seinen ersten Auswärtspunkt. Nach zweimaligem Rückstand konnten die Sulzbacher zum 4:4-Endstand ausgleichen. In einer schwachen Anfangsphase kassierten die Sulzbacher nach zwei Eckbällen zwei Tore. Den 1:2-Anschlusstreffer (25.) markierte A. Seitz durch einen Weitschuss. Danach agierten die Sulzbacher und trafen in der 36. Minute durch eine Glanzleistung von J. König zum 2:2. Kurz vor der Pause kassierte der TSV das 3:2. Direkt nach der Pause erhöhte Rietenau nach einem Eckball auf 4:2. Nach Zuspiel von A. Seitz erzielte J. König das 4:3. In der 72. Minute traf Spielertrainer T. Wildermuth zum 4:4.TSV Sulzbach-Laufen II: Nast, Köger, Haas, Riexinger, Akgül, Seitz, Kunz, Imgrund, Autenrieth, Gizel, König, Wildermuth, Österle, Kaiser.

 

TSV Sulzbach-Laufen 2 : Spvgg  1:1

 

(Quelle: Rundschau Gaildorf / Autor:  Sebastian Haas)

 

Kirchenkirnberg weiter ohne Auswärtssieg

 

Zum Jahresabschluss sicherte sich der TSV Sulzbach-Laufen II im Heimspiel gegen die Spvgg Kirchenkirnberg einen weiteren Punkt.

In einer intensiven ersten Halbzeit konnte sich weder der TSV Sulzbach-Laufen II noch die Spvgg Kirchenkirnberg zwingende Chancen erspielen, weshalb der Halbzeitstand 0:0 lautete. Nachdem Kirchenkirnberg direkt nach der Pause einige große Möglichkeiten hatte, kam der TSV besser ins Spiel. Das 1:0 entstand durch einen langen Freistoß aus dem Halbfeld, den Max Markowetz gekonnt im Spvgg-Netz versenkte. In der Folgezeit kam der TSV Sulzbach-Laufen mehr und mehr zu Chancen, die allerdings nicht genutzt wurden. Diese Fahrlässigkeit wurde in der 70. Minute durch die Kirchenkirnberger bestraft, die aus einem Gewusel heraus den 1:1-Ausgleich erzielten. Sertac Uysal war der Torschütze. In der Schlussphase wurden wieder einige Chancen vom TSV liegen gelassen, weshalb sich der TSV mit einem 1:1 begnügen musste.

 

VfR Murrhardt II steigert sich in Halbzeit zwei

 

(Quelle: Rundschau Gaildorf / Autor:  Sebastian Haas)

 

Der TSV Sulzbach-Laufen II führte beim VfR Murrhardt mit 1:0, Torhüter Nast parierte einen Elfer und dennoch gab es eine 2:4-Niederlage.

 

Viel Aufwand, wenig Ertrag für TSV Sulzbach II

 

(Quelle: Rundschau Gaildorf / Autor:  Sebastian Haas)

 

Nach einer schwachen ersten Hälfte muss sich der TSV Sulzbach-Laufen II auf heimischem Platz mit 0:1 gegen Spiegelberg geschlagen geben.

 

Sulzbach zu unkonstant

 

(Quelle: Rundschau Gaildorf / Autor:  Sebastian Haas)

 

Der TSV Sulzbach-Laufen II konnte seine gute Leistung aus der Vorwoche nicht bestätigen und verlor gegen Kleinaspach mit 4:1. Durch eine unkonstante Leistung über 90 Minuten ging der TSV als verdienter Verlierer vom Platz. Schon in der zweiten Minute erzielte Kleinaspach das 1:0.

 

TSV II zeigt eine starke Reaktion

 

(Quelle: Rundschau Gaildorf / Autor:  Sebastian Haas)

 

Nach zuletzt schwacher Leistung kam der TSV Sulzbach-Laufen II wieder stark zurück und schlug den Tabellenführer SV Kaisersbach II klar mit 3:0. Nachdem Kaisersbach die ersten 20 Minuten die bessere Mannschaft war, kam der TSV immer besser ins Spiel. Dadurch resultierte das 1:0 in der 32.

 

Sulzbach-Laufens Zweite verliert verdient

 

(Quelle: Rundschau Gaildorf / Autor:  Sebastian Haas)

 

In einer einseitigen Partie ging der TSV Sulzbach-Laufen II mit 0:5 beim Großen Alexander Backnang unter. Die Elf bekam an diesem Tag klar ihre spielerischen Grenzen aufgezeigt. Bereits nach einer Minute musste der TSV das 0:1 hinnehmen.

 

Das Siegtor fällt spät

 

(Quelle: Rundschau Gaildorf / Autor:  Sebastian Haas)

 

In einem ausgeglichenen Spiel siegte die Spvgg Unterrot in Sulzbach-Laufen mit 4:2. Sulzbach konnte nur die ersten 45 Minuten dagegenhalten.

 

Restaurant

Santorini

Hier finden Sie uns:

TSV Sulzbach-Laufen

Nestelbergstraße  6/1
74429 Sulzbach-Laufen

Telefon: 07976/1395

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright by TSV Sulzbach-Laufen